HARLEY-DAVIDSON STOPPT PRODUKTION
BTE Auto - Motorrad Reise Zug Hamburg – Lörrach

0

Coronavirus stoppt die Harley-Davidson Produktion in den USA

am 18. März hat Harley-Davidson in den USA die Entscheidung getroffen, die Produktion wegen dem Corona Virus vorläufig bis vom 18. März bis zum 29. März einzustellen, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu unterstützen und die Bemühungen zur Eindämmung des Coronavirus weiter zu stärken.

Einrichtungen, die die Produktion vorübergehend einstellen, sind York Vehicle Operations in Pennsylvania und Wisconsin, Tomahawk Operations und Pilgrim Road Powertrain Operations.

 „Wir erkennen die beispiellose Natur dieser globalen Krise an. Um unsere Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen und den von den Gesundheitsbehörden herausgegebenen Richtlinien zur sozialen Distanzierung zu folgen, stellen wir den Großteil der Produktion in unseren Produktionsstätten in den USA vorübergehend ein “, sagte Jochen Zeitz, amtierender CEO und Präsident von Harley-Davidson. “Wir werden die Situation weiterhin überwachen und die notwendigen Schritte unternehmen, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter zu priorisieren.”

Harley-Davidson wird die Situation weiterhin genau überwachen und gegebenenfalls zusätzliche Anpassungen gemäß den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Zentrums für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) vornehmen. Die Mehrheit der Produktionsmitarbeiter in den USA wird vorübergehend mit medizinischen Leistungen entlassen. Das Unternehmen wird diese Zeit nutzen, um seine Produktionsbereiche und öffentlichen Bereiche weiter gründlich zu reinigen und zu desinfizieren, um die Arbeitnehmer bei ihrer Rückkehr weiter zu schützen.

Rokker Company

EIN INVIZIERTER IM WERK PILGRIM

Harley-Davidson hat heute Nachmittag seine Pilgrim Road Powertrain Operations-Anlage geschlossen, nachdem ein Mitarbeiter positiv auf das COVID-19-Coronavirus getestet wurde und das Gebäude gemäß dem Coronavirus-Reaktionsprotokoll des Unternehmens gründlich reinigt und desinfiziert.

Am Montag bat Harley-Davidson die Mitarbeiter in der Zentrale und im Produktentwicklungszentrum in Milwaukee, mit Ausnahme der geschäftskritischen Aufgaben, die vor Ort erledigt werden müssen, mindestens bis Ende März remote zu arbeiten. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen proaktiv mit seinen Händlern zusammen, um die individuellen Auswirkungen zu bewerten, und ermutigt die Händler, die Richtlinien für die öffentliche Gesundheit in ihren Gemeinden zu befolgen, um die Sicherheit ihrer Verbraucher zu gewährleisten.

Gemäß den Richtlinien für soziale Distanz wurden alle von Harley-Davidson gesponserten Veranstaltungen (USA) bis Mitte April abgesagt.

Milwaukee 19.03.2020 – Copyright 2020


0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.