CVO ROAD GLIDE ST 121 HARLEY DAVIDSON 2024
CVO Road Glide ST 2024

Mein erster Eindruck von der neuen CVO Road Glide ST 2024

Ich hab mir die Sache mal genauer unter die Lupe genommen und lass mich eins vorwegnehmen: Das Ding ist der absolute Oberhammer. Aber – und jetzt kommt’s – es gibt einen fetten Haken. Für alle, die jetzt ausflippen und denken, das ist der Heilige Gral, auf den sie ewig gewartet haben: In unserer Ecke wird man die kaum aufspüren können.

CVO ROAD GLIDE ST 2024 | ERSTER EINDRUCK 1
CVO ROAD GLIDE ST 2024 | ERSTER EINDRUCK 38

Ich mache mich auf den Weg um sie mir anzusehen

Das war dann auch der Grund, warum ich mich auf den weiten Weg gemacht habe, um mir diese besondere Harley anschauen zu können. Sie war leider noch offline, was bedeutet, dass ich sie nicht starten konnte, um mir den Sound anhören zu können, aber immerhin habe ich sie mir ansehen können. Vor mir steht eine CVO Road Glide ST, in Golden White Pearl. Selbst in der Halle, wo ich gerade bin, kann man den goldenen Schimmer im Lack erkennen.

Die Lackierung, ist wirklich eine CVO würdige Glanzleistung, von der wir sprechen können. Bei der CVO in Palladium Silber, fand ich persönlich, dass die Lackierung für eine CVO vergleichsweise nüchtern rüberkommt, auch wenn ich ich mich irgendwann dran gewöhnt hatte, bei der Golden White Pearl, haben sie dafür wieder alles gegeben.

1903 Harley-Davidson Partstream

Mein erster Eindruck von der CVO Road Glide ST auf YouTube

Carbon hat den Weg in die CVO ST gefunden

Der erste Eindruck von der neuen CVO ist schlichtweg beeindruckend – bei diesem Modell wurde intensiv mit Carbon und leichten Kompositmaterialien gearbeitet, was ihr nicht nur ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild verleiht, sondern auch die optische Performance auf ein ganz neues Level hebt.

Innovation trifft Sound

Harley-Davidson hat in die neue CVO ein hochmodernes Infotainment-System mit einem beeindruckenden 12,3-Zoll großen TFT-Monitor integriert. Die Soundanlage bringt es auf satte 500 Watt, doch anders als bei anderen neueren CVO Modellen befinden sich die beiden Lautsprecher nicht mehr in den Koffern.

Stattdessen sind bei der ST zwei Lautsprecher verbaut, die ihren kräftigen Sound direkt aus der Frontverkleidung auf den Fahrer richten. Das Ergebnis? Die CVO ST ist jetzt am Heck um einige Kilos leichter – kein Wunder, denn die großen Magneten in den Lautsprechern sind alles andere als Leichtgewichte. Zudem ist im Koffer nun 0,7 Kubikzentimeter mehr Volumen verfügbar.

Harley-Davidson setzt neue Maßstäbe mit der CVO Road Glide ST

Mit der neuen CVO Road Glide ST bringt Harley-Davidson einen Motor auf die Straße, der mit 121 Kubikzentimetern Hubraum und stolzen 128 PS Leistung absolut keine Kompromisse kennt. Dieser Motor setzt nicht auf die variable Ventilsteuerung (VVT), die in anderen neuen CVO-Modellen zum Einsatz kommt, sondern hebt sich durch einen Nockenwellenpositionssensor und eine speziell für sportliche Leistung konzipierte Nockenwelle ab.

Die Möglichkeit, den Motor für circa 25 Sekunden auf beeindruckende 5900 Umdrehungen zu beschleunigen, unterstreicht das außergewöhnliche Leistungspotenzial der CVO ST. Dieses Bike ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern auch ein leistungsstarkes Sportgerät, dass bereit ist, die Bagger-Race-Szene kräftig aufzuwirbeln.

Die CVO Road Glide ST ist nicht nur schön anzusehen!

Die neue CVO Road Glide ST ist nicht nur was fürs Auge! Der 121 ccm3 Motor mit seinen 128 Pferdchen ist kein zahmes Kätzchen. Kein VVT? Kein Problem! Dieses Biest hat andere Tricks auf Lager. Mit dem Nockenwellenpositionssensor und der Möglichkeit, für kurze Zeit bis auf 5900 Umdrehungen zu eskalieren, zeigt die CVO ST, dass sie nicht nur auf der Straße, sondern auch auf der Rennstrecke eine gute Figur machen wird. Dazu verfügt sie über die speziell konfigurierbaren Fahrmodi Track-Mode und dem Track Plus Mode. Denk nur an die Bagger Race Rennen – dieses Bike ist wie dafür gemacht.

Harley-Davidson Versicherung 2024

Pure Power mit bis zu maximal 5900 u/min.
Pure Power mit bis zu maximal 5900 u/min.

Nockenwellenpositionssensor

Den Nockenwellenpositionssensor findet man auch in anderen Harley-Davidson Modellen, hier ist ein kurzer Ausflug in die technische Welt des Sensors.

  • Steuerung der Zündung: Der Sensor ermöglicht es dem Motorsteuergerät (ECU), den exakten Zeitpunkt zu bestimmen, zu dem die Zündung erfolgen soll. Dies ist entscheidend für eine optimale Motorleistung und Kraftstoffeffizienz. Indem der Zündzeitpunkt genau auf die Motorbelastung und die aktuelle Drehzahl abgestimmt wird, kann der Motor effizienter und reibungsloser laufen.
  • Steuerung der Kraftstoffeinspritzung: Neben der Zündung beeinflusst der Nockenwellenpositionssensor auch den Zeitpunkt und die Dauer der Kraftstoffeinspritzung. Die ECU verwendet die Daten des Sensors, um die Einspritzung so anzupassen, dass sie im perfekten Moment und in der richtigen Menge erfolgt, was zu einer besseren Verbrennung und somit zu einer höheren Effizienz führt.
  • Verbesserung der Motorleistung: Durch die präzise Steuerung der Zündung und Kraftstoffeinspritzung kann der Motor seine Leistung und sein Drehmoment über einen breiteren Drehzahlbereich optimieren. Dies führt zu einem besseren Ansprechverhalten des Motors, einer erhöhten Leistung und einer verbesserten Gesamtfahrleistung.

Die CVO Road Glide ST ist jetzt schon eine Rarität!

Du wirst sie in unserer Ecke wahrscheinlich so selten sehen wie ein Einhorn beim Friseur. Das ist der fette Haken, von dem ich gesprochen habe. Schade eigentlich, denn es wäre schön, so ein cooles Gerät öfter auf den Straßen sehen zu können.

Preis ab Werk:46.995€
FarbeRaven Metallic (Schwarz)
FarbeGolden White Pearl
LieferfähigkeitMan schätzt derzeit 50 Maschinen für die DACH Region

Text: Harleysite


Technische Details

DATENFLTRXSTSE CVO™ Road Glide ST
Tires, TypeDunlop® Harley-Davidson Series, bias blackwall front and rear
Tires, Front ModelD408F
Reifen, vorne130/60B19 M/C 61H
Tires, Rear ModelD407T
Reifen, hinten180/55B18 M/C 80H
Tank6 gal. (22.7 l)
Reserve1 gal. (3.8 l)
Oil (w/filter)5 qt. (4.7 l)
Gewicht800 lb. (363 kg)
Fahrbereit838 lb. (380 kg)
MotorMilwaukee-Eight® 121 High Output
VentileÜber Kopf betätigte Ventile mit Stößelstange und hydraulischen, selbsteinstellenden Stößeln; vier Ventile pro Zylinder
Kubik121 cu in (1,977 cc)
KraftstoffsystemElektronische sequentielle Kraftstoffeinspritzung (ESPFI)
Auspuff2-1-2-Doppelauspuff, Titan-Schalldämpfer mit Endkappen aus Kohlefaser
Getriebe6-Speed Cruise Drive®
Bremsen, Bremssatteltyp32 mm, feststehender 4-Kolben-Motor, doppelt radial montiert vorne und einfach axial montiert hinten
BremsenWave Style, zwei schwimmende Rotoren (vorne), fester Rotor (hinten)
Bremsen, Vorderdurchmesser12.6 in. (320 mm)
Bremsen, Frontstärke0.18 in. (4.5 mm)
Bremsen vorneDie Bremsen vorne sind doppelt
Bremsen, Durchmesser hinten11.8 in. (300 mm)
Bremsen, hintere Dicke0.28 in. (7.1 mm)
Motordrehmoment145 ft-lb (197 Nm)
Leistung128 HP / 95 kW @ 4900 rpm
Service IntervalDie ersten 1.000 Meilen (1.600 km), danach alle 5.000 Meilen (8.000 km).
Irrtümer möglich

DEEMEED Motorradtaschen

170KHarleysite
21kFollowers
18.7kYouTube
1.4kTwitter
263Followers
6kTumblr
 Followers
805Loves
 Subscribers
7kTikTok
0Spotify