Bill und Karen Davidson am Faaker See

Die European Bike Week am Faaker See hat dieses Jahr ein paar Umstellungen bekommen, wo man im Vorfeld gespannt war, wie es bei den Besuchern ankommt.

Die neue Harley Bar kommt gut an

Großes Thema war die Verlagerung der Hauptbühne in die Harley Bar, die in dem Groß-Zelt untergebracht ist. Das neue Konzept scheint ziemlich gut aufgegangen zu sein, die Party ging am Abend voll ab und die Biker tanzten auf den Tischen, die vor der Bühne platziert sind.

Für die Bands ist das etwas schwierig, wenn das Publikum vor ihnen am Tisch sitzt, aber irgendwie hat das alles doch gut funktioniert. Es gibt nun generell im viel mehr Sitzgelegenheiten zum verweilen im Harley Village, als die Jahre davor.

Im Bereich vor der ehemaligen Bühne ist der Loca Bus der Italiener und das EXPO Zelt von Harley-Davidson platziert. Links davon hat nun der neue Saloon, ein Biergarten, der durchaus gemütlich ist seinen Platz gefunden.

Das Faaktoberzelt hat auch seine Freunde gefunden, dort wird ebenfalls ordentlich gefeiert, aber gegen die Harley Bar kommen sie nicht an. Nur drüben am Motodrom ist vergleichbar viel am späten Abend los.

European Bike Week

Bill Davidson übergibt die Pokale

Bill und Karen Davidson sind dieses Jahr beide auf der European Bike Week. Am Donnerstag gab es ein BBQ mit einigen Gästen aus der Politik und der Tourismus Vereinigung vom Faaker See und Kärnten. Hier wurde dem Besuch aus den USA die gute Küche aus dem Kärntner Land präsentiert.

Kärnten glänzte mit seinen Spezialitäten

Wichtiger war bei dem entspannten BBQ Grill Abend aber, das Kärnten und die Gemeinde Finkenstein nochmals ein Zeichen der Region Region gesetzt haben, das sie zu 100% hinter der Veranstaltung stehen und wir somit auch als Besucher davon ausgehen können, das die Verträge 2023 zur European Bike Week wieder in eine langfristige Verlängerung gehen werden.

Am Area 1 ist das Zelt jetzt weg, generell ist auch am Arneitz viel los und man hat den Eindruck, das weniger oftmals auch mehr ist. Bisher hat man nur gutes gehört.

Die Besucherzahlen sind schwer einzuschätzen, man hat den Eindruck, das in diesem Jahr das entdecken der Umgebung mehr zum Programm geworden ist, denn der große Stau war bisher noch nicht vorhanden, die Buchungen sind dieses Jahr wieder gut, war dafür spricht.

Es ist schon gut was los, an den wichtigsten Tage der Woche knallte die Sonne und das Wetter war perfekt für die Veranstaltung, die Wettervorhersage sagte uns etwas anderes voraus, das war zum Glück nicht der Fall. Man kann sich auf die Wetter Apps nicht verlassen.

Am Donnerstag gab es wieder einige Kontrollen, an einigen Stellen wurde zusätzlich per Laser die Geschwindigkeit überwacht.

Die Diebstähle haben sich für aber bisher wohl auch ins Umland verlagert, einer konnte gerade noch sehen, wie sein Trailer samt Bike weggezogen wurde, das hat er allerdings erst zu spät erkannt, das es sein Gespann war, was dort weggezogen wurde.

Nun geht es zum Endspurt! Hoffen wir mal, das wir noch ohne Regen über das Wochenende kommen.

.

Tallink Silja Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.