2020 Road Glide Special Eagle Eye
Die H-D Road Glide Special und CVO

33
0

Die Harley-Davidson Road Glide Special und CVO

Harley-Davidson hat zum Jahresanfang doch noch die Road Glide CVO in das Harley-Davidson Portfolio nachgeschoben. Im September 2019 ging man noch davon aus, das sie 2020 nicht in der CVO Ausführung kommen sollte. Die neue verfügt ebenfalls über alle neuen H-D Assistenzsysteme und H-D Connect, wie beispielsweise die Street Glide CVO 2020. Bei mir kommen immer wieder Fragen an, wo nach den Unterschieden zwischen der Special und der CVO Ausführung gefragt wird.

Die Unterschiede zwischen der CVO und der Special 2020

Der gemeinsame Mehrwert der CVO und Special Modelle ist jeweils die Sonderlackierung. Bei der Special ist der Motor und die Auspuffanlage schwarz gehalten, die CVO hat hier mehr Chrome Applikationen und die Kipphebelgehäuse sind mit einem roten Streifen abgesetzt.

Harley-Davidson Road Glide CVO 2020

Harley-Davidson Road Glide CVO 2020 in der Farbe Sand Dune
Harley-Davidson Road Glide CVO 2020 in der Farbe Sand Dune
2020 CVO Road Glide
2020 CVO Road Glide

Nach bisherigen Informationen kommt sie ausschließlich im Sand Dune Lacksatz auf die Straße. Der Milwaukee-Eight V2 Motor hat 1.923ccm Hubraum und 105 PS.

Die Power ist durch die elektronischen Helfer-lein jetzt auch bei Regen kontrollierbar. Das Reflex Defensive Bremssystem sorgt dafür, das die Road Glide CVO sicher wieder zum stehen kommt.

Das Kürzel CVO, steht für Custom Vehicle Operations. CVO Typen bilden streng genommen keine eigenständige Modellfamilie, da sie unterschiedlichen Baureihen entstammen können. Bei den Custom Vehicle Operations handelt es sich um spezielle Design-, Ingenieur- und Montage-Teams in den Harley-Davidson Werken, die sich dem Entwurf und der Fertigung erlesener Sondermodelle widmen.

Mit ihren Limited Production Modellen treiben sie Jahr für Jahr das Factory-Customizing auf die Spitze. Maßgeschneiderte hauseigene Zubehörkollektionen machen die CVO Bikes zu den exklusivsten Maschinen im Harley-Davidson Portfolio.

Viele Zubehörteile kommen erstmals an diesen Maschinen zum Einsatz, bevor die Company sie ins offizielle Parts & Accessories Zubehörprogramm aufnimmt. Dank der großen Fülle an technischen und optischen Veredelungen, die sie kennzeichnen, setzen diese Motorräder Jahr für Jahr die Messlatte in Sachen High-End-Customizing ein wenig höher.

Ausgewählte Fachkräfte montieren die CVO Bikes in separaten Bereichen der Harley-Davidson Werke. CVO bildet in der Fertigung eine „Special Unit“, wobei eine einzelne Person jeweils die Montage einer Maschine verantwortet. Jeder Mitarbeiter stellt – in etlichen Bereichen in Handarbeit – etwa zwei Maschinen pro Tag her. CVO Bikes werden an insgesamt fünf Arbeitsstationen gefertigt, während die anderen Harley-Davidson Modelle je nach Typ an 15 bis 25 Stationen entstehen.

Weitere Infos zur CVO Road Glide 2020 auf Harleysite

2020 Road Glide Special Eagle Eye 1
2020 Road Glide Special Eagle Eye

Road Glide Special 2020

Die Road Glide Special kommt 2020 in 7 verschiedenen Farben. Der wirkliche Eye Catcher ist die Eagle Eye Sonderlackerung, in der Spezial Edition Lackierung ist sie ab 29.765€ zu bestellen. Wer sich die Road Glide nach eigenem Farbwunsch bestellen möchte, den macht Harley-Davidson ab 30.495€ zum glücklichen Road Glide Special Besitzer mit einem individuellen Lacksatz.

Bei der Special ist der Motor tiefschwarz gehalten, ein paar dezente Chrome Embleme zieren den Motor. Das Cockpit ist im Dark Modus und mit dem BOOM BOX GTS Infotainment System ausgestattet. Viel schwarz ist ihr Merkmal, Lenker, Felgen, Motor, Auspuff, alles ist eben Special.

Die Special wird mit dem hubraumstarken 114cui Motor (1868ccm) ausgeliefert, die Leistung vom 114er

Die Farben der Road Glide Special 2020

Die Unterschiede zwischen der Road Glide CVO und der Special

Beide haben den Milwaukee-Eight Motor verbaut, in der CVO arbeitet er mit 117cui (1.923ccm) und in der Special mit 114cui (1.868ccm). Wer die Rechnung aufmacht, wird sehen, erkennt einige Punkte, die für die CVO sprechen. Während in der Special vorne eine 19 Zoll Felge verbaut ist, misst die Felge der CVO 21 Zoll.

Die 300 Watt Soundanlage verfügt in den Seitenkoffern über zusätzliche Lautsprecher, die Anlage ist merklich besser, als bei den anderen Touren unterhalb der CVO Klasse. Allerdings benötigen die Lautsprecher und ihr Verstärker zusätzlichen Platz. Ebenfalls inklusive ist das Kabellose „Boom! Audio 30k“-Bluetooth-Helmheadset, im Grunde ist das „Boom! Box GTS“-Infotainmentsystem leistungsstark genug, um in jeder Situation verständlich die Ansage der Navigation zu vermitteln, allerdings ist es um einiges komfortabler, die Ansagen gezielt auf den Helm zu legen. Es ist möglich, diverse Einstellungen, in der Konfiguration von der Boom Box GTS vorzunehmen.

Die Sitzhöhe der CVO ist 3cm tiefer, als bei der Special und die CVO wiegt fahrbereit ca. 18 Kilo mehr. Als letztes habe ich selbst festgestellt, das die Sitzbänke bei den CVO Modellen absolut Tourentauglich sind, die ist bei der Special auch gut, aber bei der CVO sieht sieht besser aus und verfügt über einen besseren Halt.

Es ist eine Frage des Geldes, aussehen können beide Maschinen sehr gut, wer allerdings überlegt, eine Special aufpimpen zu wollen, der sollte sich das genau durchrechnen.

HD Connect Road Glide Special
HD Connect Road Glide Special

Ein guter Tipp könnte auch noch ein neues Vorjahresmodell sein, allerdings verfügen die 2019er Modelle nicht über die neuen Fahrerunterstützungen und das neue H-D Connect System, durch das man per Smartphone jederzeit den Kontakt zur Maschine hat. Dazu zählen unter anderem der Kraftstoffstand, die Restreichweite und der Batterieladezustand, sollte sich jemand an der Maschine zu schaffen machen, gibt es eine Meldung aufs Handy und das Ortungssystem zeigt dir, wo sie ist.

Beide Modelle haben lichtstarke Daymaker LED-Doppelscheinwerfer, die benötigen kein Kurvenlicht, die enorme Lichtleistung ist unter allen Harley-Davidson Modellen mit am auffälligsten.

Das war nur ein kleiner Überblick, über die Unterschiede beider Modelle, wer bis in das Detail geht, wird einige Gründe mehr für die CVO finden, aber auch die Special ist ein TOP Gerät, ich konnte mit ihr schon viele tausend Kilometer fahren, beide machen Spaß und darum geht es ja!

Zeigt die Harley-Davidson Road Glide Special in der Farbe Scorched Orange im Wald
Harley-Davidson Road Glide Special 2019 in der Farbe Scorched Orange

CVO Road Glide – Technische Daten und Preis

Motor Milwaukee-Eight 117cui / 1.923ccm Hubaum
Drehmoment 171Nm bei 3.750 u/min 105 PS / x78 Kw @ 5450 rpm
Tankinhalt 22,7L Länge 2.460mm Sitzhöhe, unbeladen 680mm
REIFEN, VORNE BW 130/60B21 M/C63H
REIFEN HINTEN BW 180/55B18 M/C80H
GEWICHT, FAHRBEREIT 405 kg
Preis ab 40.995€
Weitere Infos auf der Seite von Harley-Davidson

Road Glide Special – Technische Daten und Preis

Motor Milwaukee-Eight 114cui / 1.868ccm Hubaum
Drehmoment 163Nm bei 3.000 u/min 89 PS / x66 Kw @ 5020 rpm
Tankinhalt 22,7L Länge 2.430mm Sitzhöhe, unbeladen 695mm
REIFEN, VORNE 130/60B19 61H
REIFEN HINTEN BW 180/55B18 80H
GEWICHT, FAHRBEREIT 387 kg
Preis ab 28.995€
Weitere Infos auf der Seite von Harley-Davidson


33
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.