Dream-Machines is back

+22
0

Das Dream-Machines Magazin ist zurück!

Wer hätte das gedacht, sie haben es doch geschafft und so kommt es, das wir sogar schon im Dezember, die erste Dream-Machines Ausgabe 01/2021 in den Händen halten können.

Bevor es um das ganze drumherum geht, kurz erklärt, wie ihr sie bekommt!

Ihr könnt sie online auf der Dream-Machines Webseite abonnieren und bekommt sie umgehend nach erscheinen zugeschickt! Wer jetzt zuschlägt, erhält die Dream-Machines ab der zweiten Ausgabe 6 x in Deutschland für 44,-€ via Post Versand in den Briefkasten. Der Versand ist kostenlos! Der Versand nach Österreich, Schweiz und weitere Länder ist ebenfalls möglich.

Wer das Abo scheut, kann sie im Dream-Machines Online Kiosk für 7,90€ bestellen und bekommt sie ebenfalls kostenlos zugeschickt. Der bessere Support wäre allerdings das ABO, so entwickeln sich für das junge Unternehmen kalkulierbare Zahlen.

Das Custombike Magazin ist ebenfalls wieder im Rennen

Das gilt für das Custombike Magazin genauso, denn beide gehören jetzt nach einem harten Kampf dem neuen Verlag GARAGE 21 an.

Der Zerfall vom Huber-Verlag schallte wie ein Donnerschlag durch die Szene. Genauso wurde die Custombike-Show Motorradmesse in Bad Salzuflen mit in den Sog gezogen. Sie war wohl noch das lukrativste Geschäft im Verlag und hatte es sicherlich am einfachsten, aus der Insolvenzmasse gezogen zu werden.

Die Custombike Show hofft auf 2021

Die Custombike Show Motorradmesse ist jedenfalls gerettet und wird 2021 vorraussichtlich wieder stattfinden. Der neue Inhaber der Motorradmesse ist die Messe Ostwestfalen GmbH. Wirtschaftlich müssen wir uns um die Custombike-Show sicherlich keine Sorgen machen, das Unternehmen ist gut aufgestellt und wird momentan nur durch Covid-19 in seiner Ausführung gestört.

Klärungsbedarf im Editorial der ersten Ausgabe

Im Editorial der neuen Dream-Machines geht der von mir sehr geschätzte Chefredakteur Dr. Heinrich Christmann auf diese ganze Thematik ein. Er zeigt ganz klar auf, wo ihre jetzigen Probleme liegen und das größte Problem davon ist, das sie die ursprünglichen Abonnenten nicht übernehmen dürfen! Schlimmer noch, sie dürfen euch nicht mal kontaktieren und somit müsst ihr selbst reagieren, damit ihr wieder eure Dream-Machines automatisch per Post erhaltet.

Am Kiosk, oder der Tankstelle ist das Magazin in kleinen Stückzahlen ebenfalls erhältlich. Diese Art der Vermarktung ist für ein Magazin nicht besonders lukrativ, man zahlt Provisionen und muss sich mit Remittenden rumschlagen, das sind im Einzelhandel nicht verkaufte Exemplare. Mit einem Abo helft ihr ihnen mehr, wobei am Ende jedes verkaufte Magazin hilft.

Mit Pressekollegen gemeinsam in Malaga / Spanien
Mit Presse Kollegen gemeinsam in Malaga unterwegs

Und warum jetzt das Ganze auf der Harleysite? Steht man nicht als Online Medium in Konkurrenz zum traditionellen Magazin?

Das ist eigentlich schnell erklärt, der Enthusiasmus und die Leidenschaft treibt viele von uns an. Man kennt einige Kollegen schon Jahrelang und trifft sich natürlich auf Events und Bike Präsentationen. Dort tauscht man sich aus und freut sich eher, mit gleichgesinnten Kollegen über die neusten Entwicklungen in der Motorrad Welt zu sprechen.

Es ist im Grunde doch nur eine kleine Szene und klar möchte jeder in seinem Metier der Gute sein, aber wenn man dann sieht, wie die Kollegen nach Jahrzehnte langer Arbeit, von einem auf den anderen Tag vor dem nichts stehen, ist man betroffen. Das haben sie einfach nicht verdient und wenn sie jetzt aus dieser Situation das Beste machen wollen und getrieben von ihrer Leidenschaft dranbleiben, unterstützt man sich natürlich.

Nicht nur aus Solidarität, nein, sie machen ja auch eine gute Arbeit und manche Berichte von neuen Custombikes sind in einem Magazin irgendwie intensiver und das eine schließt ja das andere nicht aus. Gerade die Dream-Machines ist ja auch ein gutes Magazin, wo sich das Jahresabo durchaus lohnt! Magazine haben es in der heutigen Zeit schwieriger, aber wer offen für neues ist, hat durchaus ein Chance sich auf dem Markt zu behaupten. Es gibt ja in anderen Bereichen durchaus sehr erfolgreiche Beispiele.

Jedenfalls sind alle Daumen für ein gutes Gelingen gedrückt!

Themen in der Ausgabe 01/2021

Jubiläums Chopper von Thunderbike / Road King Fahrtest / Gatsby Ironhead im Stil der Brough Superior / Ricks Motorcycles Curacao Bobber / Project 21 Mario Kyprianides und viele weitere interessante Beiträge.

Das Abo könnt ihr hier ordern! Übrigens ist es auch als Geschenk bestellbar!

Der Beitrag als Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podbean.com zu laden.

Inhalt laden


+22
0
0 0 vote
Artikel bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments