fbpx

Harleysite Tour zum Nordkap

Informationen zu Harley-Davidson Events - Reisen - Touren und viele Fotos von Harley Bikern.

Harleysite -  Events - Blog | Everything about Harley-Davidson is relevant and important!

  • All
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • ENG
  • Events
  • Mechanics
  • OCC
load more hold SHIFT key to load all load all

Hamburg Harley Days | Wohin geht die Reise!

27 Mar 2009

dsc_0553.jpgHamburg | Wohin soll die Reise gehen!

Wenn man an Hamburg denkt, kommt natürlich erst der Gedanke an die Reeperbahn, Hans Albers und auch die Hamburg Harley-Days gehören mittlerweile zum Gedankentum von Hamburg.

Zumindest, wenn man als nicht Hamburger nach Hamburg schaut, fragt man sich mittlerweile, was dort ist dieser schönen Stadt los ist, man kann es kaum glauben, das es einer Veranstaltung die Weltweit für Interesse sorgt so schwer gemacht wird. Jedes Jahr bangt der Veranstalter der Hamburg Harley-Days Uwe Bergmann (Geschäftsführer UBA) erneut. In diesem Jahr sollte die Reise zu den 50er Schuppen in den Freihafen gehen, soweit war alles klar, bis heute jedenfalls! Nun hat wohl keiner den Zoll auf Reisekarte gehabt, wie soll man auch darauf kommen, das der Zoll was gegen die Hamburg Harley-Days Veranstaltung haben könnte.

Tja, haben sie wohl eigentlich nicht, nun hat man wohl festgestellt, das eine Veranstaltung von dieser Größenordnung sich auch irgendwie Refinanzieren muss und kam auf den Gedanken, das es wohl auch Anbieter von Harley-Davidson Artikeln, T-Shirts und Merchandise Artikeln geben wird. Ob die dort im Freihafen etwa auch was verkaufen wollen? Das geht ja gar nicht, wer soll das alles kontrollieren und bearbeiten? Rechtlich gesehen würden die Händler sich im Ausland befinden, wenn sie im Freihafen Waren anbieten wollen. Das führte jetzt dazu, das sehr hohe Auflagen das durchführen der Veranstaltung für den Veranstalter UBA  zum scheitern verurteilt haben. Nun wird verzweifelt nach einem alternativen Standort in der Hansestadt Hamburg gesucht. Bekannt ist, das ca. 600.000 Besucher erwartet werden, das wird nicht ganz einfach und viel Zeit bleib auch nicht. Wenn man bedenkt, das es nicht jedes Jahr die gleichen Harley Fahrer sind, die sich auf den Weg nach Hamburg machen, ist die Stadt doch von mindestents einer Million Harley Fans im Fokus, auch wenn eingiege in diesem Jahr nicht nach Hamburg kommen, die Nachrichten verfolgen sie trotzdem. Kaum zu glauben, das die Stadt dem Veranstalter diese Arbeit nicht abnimmt und sich über diese für Hamburg werbeträchtige Veranstaltung freut.

{mosgoogle}

Am Heiligengeistfeld haben sich im letzten Jahr einige Bewohner wegen der Lärmbelästigung beschwert, obwohl der Veranstaltungsplatz schon sehr Ideal ist, sind die Anliegen von einigen Anwohnern höher angesiedelt, als die von über 600.000tsd Gästen. Das ist unverständlich, und diese Anlieger werfen ein schlechtes Licht auf die Hansestadt, denn im allgemeinen ist die Veranstaltung in der Stadt sehr willkommen und das sollte doch eigentlich zählen.

dsc_0806.jpgWie geht es jetzt weiter?  Seit 2003 kommen die Harley Fans ist die Stadt, sollte es 2009 nicht so sein, wir wollen es uns nicht vorstellen. Von dem finanziellen Verlust für die Stadt wollen wir mal nicht reden, sollte es keine Alternative Lösung mit aktiver Unterstützung der Stadt Hamburg geben, scheinen sie die Gelder auch nicht nötig zu haben, sollte man denken. Ist sowas überhaupt zulässig? Muss eine Stadt in diesem Fall nicht alles mögliche tun?

{mosgoogle}

 Die Suche nach einem Veranstaltungsort geht weiter!

dsc_0714.jpg

Zurzeit ist noch eine Möglichkeit im Gespräch, rund um die HSH-Nordbank Arena die Veranstaltung stattfinden zu lassen, immerhin hat man dort die Erfahrung mit Veranstaltungen, die um die 75.000 tsd Besucher haben, man könnte meinen, der Gute Wille vom HSV ist da, allerdings weiss keiner was passiert wenn nun 600.000 tsd Besucher bei der HSH-Nordbank Arena mal vorbeischauen.

Angstschweiß müssen sie nicht bekommen, bis jetzt konnten die Harley Fans sich immer an die Gegebenheiten anpassen, schaut man sich mal in Europa um, wird man sehen, das viel kleinere Städte auch mit dem teilweise sehr großen Besucheraufkommen zurecht kommen. Man muss auch etwas Vertrauen in die Vernunft seiner Gäste haben, wir wollen hoffen, das es sich alles zum positiven entwickeln wird, sonst wäre die Katastrophe perfekt, auch wenn in diesem Jahr erstmals in Berlin die "Berlin Harley-Days" stattfinden werden, die "Hamburg Harley-Days" werden sie genauso wenig ersetzen können, wie uns auch keiner den "Hans Albers" ersetzten kann.

  • All
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • Events
  • Mechanics
load more hold SHIFT key to load all load all
decsdanlenfrelitrues

Newsletter

Jetzt hier zum Newsletter anmelden!
captcha 
I agree with the Terms and Conditions

%E5%A4%A7%E7%96%86%E6%8E%A8%E5%B9%BF%E8%81%94%E7%9B%9Fbanner 250 250