European Bike Week 2013
Harley-Davidson Insurance Services

European Bike Week 2013: Europas größte Harley-Davidson-Parade

Vom 03. bis 08. September 2013 ist es wieder soweit: Am Faaker See findet die 16. Harley Davidson European Bike Week statt. Dank Zehntausender Harley-Fahrer und unzähliger Motorrad-Fans, die alljährlich ins Kärntener Land pilgern, ist die österreichische Groß-Veranstaltungen eines der bekanntesten und renommiertesten Motorradereignisse des Jahres. Nicht zuletzt die Harley-Davidson-Runde um den Kärntner See, ihres Zeichens die größte europäische Parade ihrer Art, lässt die beschauliche Region im Süden Österreichs Anfang September zu einer zentralen Anlaufstelle für Biker und Harley-Fans aus aller Welt werden.

Saisonabschluss beim Biker-Treffen

Die European Bike Week bildet für zahlreiche Harley-Davidson-Fahrer seit nunmehr 15 Jahren den fulminanten Abschluss der Motorradsaison. Nachdem das Biker-Treffen 1998 als Jubiläumsveranstaltung durch das Harley-Davidson-Europamanagement ins Leben gerufen wurde, hat sich die Veranstaltung in Faak am See zu einem wahren Harley-Mekka entwickelt. 120.000 Besucher konnten im letzten Jahr (2012) gezählt werden – vorläufiger Rekord, nachdem sich zur Premiere im September 1998 immerhin schon 15.000 Biker und Motorradbegeisterte am Kärntner See einfanden. In diesem Jahr könnten die Besucherzahlen weiter steigen. Denn Bikes des US-Traditionsherstellers Harley-Davidson stehen nach wie vor auf den Beliebtheitsskalen vieler Motorradfans ganz oben.

Kultobjekte mit moderner Technik

Vor über einem Jahrhundert (im Jahr 1907) baute Harley-Davidson das erste firmeneigene Motorrad. Damit ist die amerikanische Kultmarke der zweitälteste Motorradhersteller weltweit, bei dem noch heute Bikes vom Band laufen. Wie kein anderer Fabrikant versinnbildlicht das Milwaukeeer Unternehmen den amerikanischen Traum von Freiheit und Abenteuer. Da interessiert es Harley-Fahrer herzlich wenig, dass die massigen Tourer von kritischen Stimmen häufig als zu schwer und veraltet bezeichnet werden. Denn zum einen ist eine Harley nicht nur ein Beförderungsmittel, sondern eine Lebenseinstellung. Zum anderen wurden die aktuellen Modelle in den vergangenen Jahren zahlreichen technischen Überarbeitungen unterzogen.

So besitzen die heutigen Touring-Maschinen moderne Rahmen, versteifte Fahrwerke, neuzeitliche Auspuffanlagen und serienmäßig ABS. Auch die Palette der aktuell verfügbaren Reifenserien entspricht den heutigen Sicherheits- und Öko-Standards. Sollten die Maschinen am Ende trotzdem ein paar mehr Kilos auf den Rippen haben oder die Reifen ein wenig früher schlapp machen als bei der Konkurrenz, nehmen Harley-Besitzer das gern in Kauf. Und spätestens in Anbetracht von rund 40.000 Harleys, die ihre Ehrenrunde um den Faaker See antreten, dürften auch die hartnäckigsten Kritiker letztlich in ehrfürchtigem Schweigen verstummen.

Tallink Silja Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.