HH-Days-16
Rokker Company

0
0

Harley- und WM-Fieber ist am Wochenende im schönen Hamburg angesagt.

Vom 4.-6. Juli 2014 finden die Hamburg Harley-Days statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf dem 40.000 m² großen Areal, auch wenn die WM läuft, wird es die Harley-Biker nicht abhalten zu den Harley-Days nach Hamburg zu kommen, die elfjährige Tradition in der schönen Hafenstadt lockt jährlich tausende Besucher aus ganz Europa in die Stadt. Der Veranstalter weist noch einmal darauf hin, besonders in den Abendstunden Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen und Nebenstraßen zu meiden. Kurz vor der Veranstaltung sind bereits die neu aufgebauten Custombikes der Jever Brauerei auf der Pressekonferenz vorgestellt worden. Klasse, was da von drei verschiedenen Harley-Davidson Vertragshändlern wieder auf die Räder gestellt wurde.

Die Bikes werden von Jever verlost, Teilnahmekarten gibt es überall, wo es Jever gibt, oder auf der Website www.jever.de.

Das Harley Village

Im Harley Village schlägt das Herz des Events. Hier brillieren starke Livebands mit Blues, Country, Rock und Pop – und zwar gleich auf mehreren Bühnen, denn neben der großen Harley-Davidson Hauptbühne wurden in diesem Jahr zusätzlich zwei weitere Stages errichtet: die Jever Cowboy Bar und eine Bühne in der USA Area im Event-Eingangsbereich. Rund um die Bühnen erstreckt sich die große Händlermeile. Hier findet man auch das Ausstellungszelt mit den modellgepflegten Harley Touring Modellen, den Jeep Offroad- Parcours, ein umfangreiches Catering-Angebot sowie – natürlich – jede Menge Bikes, die auf der „Mainstreet” flanieren. Stoff zum Staunen, Träumen und Fachsimpeln. Motorrad– führerschein-Besitzer unternehmen eine Probefahrt auf einer der neuesten Harleys und alle, die noch keinen Führerschein haben, schwingen sich auf den Fahrsimulator Jump Start.

Mitten auf dem Hamburger Kiez befindet sich das zweite Eventareal der Hamburg Harley Days: eine bunte Biker-Partymeile. Geboten werden ein Entertainment-Programm auf den Vattenfall-Bühnen, Gastronomiestände und eine exklusive Auswahl von Customizern und Harley-Davidson Händlern. Ab mittags starten die Aussteller am Spielbudenplatz durch.

Anfahrt und Parken

Aus Sicherheitsgründen wird das Parken innerhalb der großzügig gestalteten Free Bike Parking Flächen auf dem Veranstaltungsgelände empfohlen. Stellplätze für Pkw sind leider nicht vorhanden. Wer mit dem öffentlichen Nahverkehr anreisen will, wählt die Linie S3 (Hammerbrook) oder U1 (Steinstraße).

Der Barkassen-Shuttle

Der Circle Line Schiffs-Shuttle bringt Fußgänger von den Landungsbrücken direkt zum Eventgelände. Ab Landungsbrücke 10 geht’s zur vollen und ab dem Eventgelände zur halben Stunde los. Die einfache Fahrt kostet 7,- Euro, Hin- und Rückfahrt sind für 10,- Euro zu haben. Kinder zwischen 7 und 15 Jahren fahren für 4,- (einfache Fahrt) beziehungsweise 6,- Euro (hin und zurück). Tickets gibt’s an Bord.

Die Rushmore Expo

In diesem, ab sofort dem Probefahrtbereich angegliederten Zelt stellt die Motor Company die im “Project Rushmore” umfangreich modellgepflegten Modelle der beliebten Touring Baureihe vor. Die Experten von Harley-Davidson beraten die Kunden und demonstrieren ihnen alle Vorzüge der neuen Modelle, die natürlich auch für ausgiebige Probefahrten zur Verfügung stehen.

Die kostenlosen Probefahrten (Demo-Rides)

Wer sich auf eine nagelneue Harley schwingen und sie auf Herz und Nieren testen will, ist herzlich dazu eingeladen! Es bedarf nicht mehr als eines gültigen Motorradführerscheins, um sich selbst ganz unverbindlich bei einer kostenlosen Probefahrt ein Bild von den Qualitäten der neuesten Modelle für das Jahr 2014 zu machen. Wer noch keinen Führerschein in der Tasche hat, schnuppert auf dem authentischen Fahrsimulator Jump Start Harley Feeling. Jacke, Helm und Handschuhe kann man von Harley-Davidson leihen. Die Anmeldung vor Ort ist während der Öffnungszeiten des Stands jederzeit möglich. Eine Einführung in alle Features, der neuen, umfangreich modellgepflegten Touring Modelle erhalten Interessenten gleich nebenan im Bereich der Rushmore Expo.

Die Präsentation der Jever Bikes

Das Friesische Brauhaus zu Jever hat Anfang 2014 wieder drei Harley-Davidson Modelle aufwändig von deutschen Harley-Davidson.Vertragshändlern customizen lassen. Diese Unikate der Extraklasse lassen sich auf den Hamburg Harley Days bestaunen. Sie werden unter den Teilnehmern des Jever Gewinnspiels verlost. Weitere Infos unter www.jever.de.

Die Ride-In Bike Show

Traditionell einer der Höhepunkte der Veranstaltung, denn hier treten etwa 100 technische und stilistische Highlights unter den vor Ort anwesenden Custombikes gegeneinander an. Jeder, der eine umgebaute Harley-Davidson oder Buell sein Eigen nennt, kann die Maschine zu diesem hochkarätigen Contest bei einer fachkundigen Jury anmelden. Alle Zaungäste erleben derweil hautnah die Faszination, die von einem veredelten Bike ausgeht. Die Show steigt am Samstag, dem 5. Juli in der Mönckebergstraße vor dem „Saturn”-Markt in Höhe des Hauptbahnhofs. Ab 11.00 Uhr kann man sein Motorrad in der Straße Lange Mühren anmelden, um 13.30 Uhr startet die Jury zur Wertung in der Mönckebergstraße, um 15.00 Uhr beginnt dort die Siegerehrung. Das Parken der Bikes in der Mönckebergstraße ist nur bis 16.00 Uhr möglich. Teilnahmebedingungen und weitere Details findet man unter www.hamburgharleydays.de

Hamburg Harley-Days 2014 | Harley und WM-Fieber

Der Jeep Offroad-Parcours

HH-Days-17Während die zahlreichen Biker auf jeweils nur einem angetriebenen Rad anreisen, gibt Jeep den Besuchern die Gelegenheit, den eigens dafür aufgebauten Offroad-Parcours auf gleich vier angetriebenen Rädern zu meistern. Erfahrene Instruktoren geben dabei Tipps, wie sich Grand Cherokee, Wrangler und Cherokee sicher und souverän über die Hindernisse manövrieren lassen. Auf zwei weiteren Ausstellungsflächen zeigt Jeep seine kultigen Marken-Ikonen und als Preview den erst ab Oktober erhältlichen Renegade, mit dem die Marke erstmals auch im Segment der kleinen SUV antritt.

Darüber hinaus übernimmt Jeep den Shuttleservice auf dem Event. Beim großen Finale am 6. Juli werden der Jeep Renegade und der Jeep Wrangler außerdem bei der spektakulären Harley-Davidson Parade durch Hamburg vorweg fahren.

Die Feuershows

Heiße Akzente auf der Mainstreet des Village setzt das Pyro-Spektakel, das Freitag- und Samstagnacht von zwei Feuerinseln aus das Eventgelände in glutroten Glanz tauchen wird.

Die Event-Location Spielbudenplatz auf der Reeperbahn

Auch 2014 wird der Spielbudenplatz auf der Reeperbahn zum Tummelplatz der Biker. Hier entsteht während der drei Eventtage eine bunte Partymeile. Zusätzlich verwandelt eine Auswahl von Customizern und Harley-Davidson Vertragshändlern den Kiez über das ganze Wochenende in Hamburg in ein Shopping-Paradies für Fans der Kultmarke aus Milwaukee
Parade am Sonntag – angeführt von TV-Koch Horst Lichter

Ein Highlight des Events ist traditionell die Parade.

In diesem Jahr ist die Strecke rund 33 Kilometer lang und bietet den Bikern etwa zwei Stunden Sightseeing durch Hamburg. Los geht’s um ca. 12:00 Uhr auf dem Eventgelände am Großmarkt und selbstverständlich führt die Strecke auch über die Reeperbahn. Die vielen Gäste entlang der Paraderoute bekommen jede Menge zu sehen, zu hören und zu staunen – was sie stets mit echter Begeisterung honorieren.
Top-Zuschauerplätze findet man unter anderem an den St. Pauli Landungsbrücken auf dem Weinberg gegenüber der U- und S-Bahnstation, auf der Reeperbahn, am Rödingsmarkt auf der U-Bahn-Brücke über der Willy-Brandt-Straße, am Baakenhafen.

Pick-up- und Werkstatt-Service

Sollte an einem Motorrad ein Problem auftreten, ruft man einfach den Pick-up-Service. Das Team des Vertragshändlers Harley-Davidson Hamburg Nord hilft rasch und unkompliziert – Anruf genügt.

Unter 0173 14 78 480 ist der Service zu erreichen.

Das Musik- und Entertainment-Programm auf drei Bühnen

Auch die diesjährigen Hamburg Harley Days bieten ein Programm, das sich nicht nur sehen, sondern vor allem auch hören lassen kann. Von der großen Main Stage im Harley Village aus werden starke Livebands den Gästen mächtig einheizen. Bei dem breiten Spektrum aus Blues, Rock, Country und Rock ‘n’ Roll ist garantiert für jeden Musikgeschmack das Richtige dabei. Jever Cowboy Bar heißt die zweite Livebühne – präsentiert vom Partner Jever. Hier gibt’s Rock ‘n’ Roll und Rockabilly, Blues und Americana auf die Ohren. Darüber hinaus erwartet die Fans gleich im Eingangsbereich, der USA Area, eine dritte Bühne, auf der ebenfalls starke Live-Gigs stattfinden.
Snakecharmer – Samstag, 5. Juli: ab 21.15 Uhr
Die Band besteht aus sechs weltbekannten Rockmusikern, zu denen Micky Moody und Neil Murray, ehemalige Bandmitglieder von Whitesnake, gehören. Die “Monsters of British Rock” bringen klassischen Gitarren-Sound auf die Hauptbühne der Hamburg Harley Days.

Tom Beck – Samstag, 5. Juli: ab 17.30 Uhr
Aus seiner Hauptrolle in “Alarm für Cobra 11″  kennt man ihn als Schauspieler, 2011 erfüllte er sich mit der Veröffentlichung seines Debütalbums “Superficial Animal” als Musiker einen langgehegten Traum. Live weiß der Wahlkölner absolut zu überzeugen, nicht zuletzt durch seinen kernigen Gesang und seinen musikalischen Facettenreichtum.

Ohrenfeindt – Freitag, 4. Juli: ab 21.15 Uhr
Die Rock-Götter von Ohrenfeindt heißen AC/DC, Social Distortion, Herman Brood und Johnny Cash. Mundharmonika, Flaschenhals-Gitarre, fette Riffs, eine donnernde Rhythmus-sektion und rauer Gesang bilden die schlichte Formel für den beinharten Vollgasrock.

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.