NEWS Harley-Davidson Statement 2022

Harley-Davidson Statement – Harley-Davidson Köln / Bonn

Offizielles Statement von Harley-Davidson

In den letzten Tagen gab es in den Medien verschiedene Berichte zur Kündigung der Händlerverträge, von Harley-Davidson Köln und Harley-Davidson Bonn. Aus Sicht von Harley-Davidson ist die Darstellung in der Presse zu diesem Vorfall nicht ganz richtig, weshalb man jetzt auf die Presseanfragen reagiert.

Harley-Davidson äußert sich zu den Fragen vom Kölner Stadtanzeiger wie folgt:

09.01.2022

Mit welcher Begründung wurde den beiden Vertragspartnern gekündigt? Zu welchem Datum wurde ihnen gekündigt und wann wurde die Entscheidung den beiden Händlern mitgeteilt?

Grundsätzlich äußern wir uns zu derartigen Details im Verhältnis zu unseren ehemaligen und bestehenden Vertragshändlern nicht. Wenn diese aber – wie hier – proaktiv an die Presse herantreten, sehen wir uns veranlasst, darauf zu reagieren.

Den Händlern wurde nach Einholung der Stellungnahme der Geschäftsführer und Abwägung aller Umstände am 14. Dezember 2021 mitgeteilt, dass die Vertragsverhältnisse mit sofortiger Wirkung nicht fortgesetzt werden.

Hat die Kündigung etwas mit dem rassistischen Ausfall eines ehemaligen Geschäftsführers zu tun, die vor ein paar Wochen öffentlich wurde?

Ja und nein. Der Ausfall gegenüber Herrn Dr. Ocak, Anwalt bei Ver.di, auf die Sie offensichtlich Bezug nehmen, und die nachfolgenden Geschehnisse waren die Basis unserer Entscheidung.

Die rassistischen Äußerungen stammen aber nicht von einem Geschäftsführer der beiden Händlerbetriebe oder einen einfachen Mitarbeiter, sondern von deren Eigentümer. Dieser hält über eine Holding-Gesellschaft 95% der Anteile und ist damit der alleinige Letztendscheider in beiden Gesellschaften. Der Eigentümer hat sich im Nachgang zu seiner ersten Äußerung erneut absolut unangemessen gegenüber Herrn Dr. Ocak verhalten, indem er ihn bedroht hat. Es handelte sich schon deswegen nicht um eine nur „einmalige“ Entgleisung und leider auch nicht einen Einzelfall.

Harley-Davidson Insurance Versicherung 2022

Die erhebliche negative Resonanz in der Presse und in den sozialen Netzwerken hat uns mit voller Wucht getroffen und der Marke Harley-Davidson erheblichen Schaden zugefügt.

Wenn ja, warum wurden nach der Entlassung des verantwortlichen Geschäftsführers nun auch beiden Vertragshändlern und damit auch den Angestellten und Mitarbeitern gekündigt. Gingen die Konsequenzen, die Harley Davidson Köln gezogen hatte nicht weit genug?

Warum wurde auch dem Vertragspartner in Bonn gekündigt?

Wie bereits erläutert ist die Darstellung leider nicht korrekt, da der Verantwortliche nach wie vor Eigentümer beider Gesellschaften (Händlerbetriebe in Köln und Bonn) ist, sodass eine weitere Zusammenarbeit für Harley-Davidson nicht möglich erscheintDer Eigentümer hat sich mit seinem Verhalten mehrfach derart in Widerspruch zu den Werten der Marke gesetzt, dass wir die Vertragsbeziehung zu dessen Betrieben nur beenden konnten. Wir möchten hier nochmal zum Ausdruck bringen, dass es keinen Platz für Rassismus, Hass oder Intoleranz in der Harley-Davidson Community oder irgendwo sonst geben kann.

Das nun von dem wiederholten Fehlverhalten des Inhabers nun auch die Mitarbeiter betroffen sind bedauern wir zutiefst, daher hatten wir uns diese Entscheidung auch nicht einfach gemacht. Wir suchen nun mit Hochdruck an einer Nachfolgelösung, die sowohl für die Mitarbeiter und die Kunden zufriedenstellend ist und sind optimistisch diese auch zu erzielen.

Genauso möchten wir aber an dieser Stelle auch noch drauf hinweisen, dass es im Zuge dieser Vorfälle zu völlig unangemessenen Anfeindungen gegenüber den völlig unbeteiligten MitarbeiterInnen der Betriebe durch Dritte gekommen ist. Ein solches Verhalten widerspricht auch unseren Werten und ist vollkommen unakzeptabel.

Text: Harley-Davidson 09.01.2022


JACKS INN 54 AUTHENTIC ROADWEAR

Jack`s Inn 54
0 0 votes
Artikel bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neuste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments

Der Pressebericht / Info zu Händlerkündigung durch HD ist auch wieder einseitig !!
Fa. Bächli in der Schweiz wurde durch HD gekündigt ( waren da auch rassistische Gründe ? ) und das ” Zündwerk ” in Österreich verabschiedet sich selbst !?