Harley-Davidson Werk In Europa
Börjes Harley-Davidson Online 1903 Shop

Harley-Davidson Werk in Europa?

Ist ein Harley-Davidson Montagewerk in Europa sinnvoll?

Das Werk in Thailand, wurde nur wegen der Strafzölle ins Leben gerufen, so konnte Harley-Davidson die von der EU erhobenen Strafzölle umgehen. Eine sichere Lösung war das allerdings nicht, denn die EU plante bereits, ebenso diese Fahrzeuge mit Strafzöllen zu belegen.

Jetzt kommt die Frage auf, ob Harley-Davidson sich strategisch umstellt und vielleicht doch über eine Produktionsstätte in Europa nachdenkt. In Anbetracht der stetig steigenden Transportkosten, Containerknappheit und eigentlich zu langen Lieferzeiten, ist es jedenfalls eine Überlegung wert. Tesla macht es ihnen vor, in der letzten Woche, wurde ihr neues Werk in Brandenburg, nach einer rekordverdächtigen Bauzeit von zwei Jahren eröffnet und sie haben sich sicherlich etwas dabei gedacht, diese Investition in Deutschland zu tätigen.

Ist ein Harley-Davidson Werk in Deutschland realistisch?

Harley-Davidson „Made in Germany“, das hört sich doch gut an. Nach Harleysite Informationen, war Jochen Zeitz erst vor kurzem bei Bosch zu Besuch, was jetzt nichts zu bedeuten hat, denn Bosch ist schon lange ein Zulieferer von Harley-Davidson Teilen. Bosch hat im letzten Jahr in Dresden eine neue Chipfabrik ins Leben gerufen, an dem Fertigungsstandort werden Halbleiter für die Mikroelektronik produziert. Möglicherweise entwickelt sich hier ein neuer Trend, der zusätzlich zu den ökologischen Gesichtspunkten immer stärkere Argumente bekommt.

Die Modulbauweise der neuen Motorräder macht es möglich.

Viele Teile können an den unterschiedlichsten Modellen verbaut werden, besonders, wenn man in die Zukunft blickt. Das diese Entwicklung zutrifft, wurde ja bereits bei der Vorstellung vom Revolution Max gesagt und wir sehen es ja jetzt schon, bei den beiden Revolution Max Motorversionen. Der 1250T Motor von der Sportster S hat einen ganz anderen Charakter, als in der Pan America, hier ist vieles in der Zukunft möglich. Eine Motorkonstruktion für viele unterschiedliche Modelle ist somit denkbar.

Das sind die besten Voraussetzungen um ein Montagewerk in Europa effizient zu betreiben, vielleicht nicht für alle Modelle, aber für die Softail und Revolution Max Baureihe, wäre es sicherlich interessant.

Die CVO Modelle kommen aus den USA und die großen Grand American Touring Modelle, werden in den USA um einiges mehr umgesetzt, als bei uns in Europa. Die Endmontage der kleineren Modelle könnte in Europa schnell und flexibel gemacht werden.

ROKKER Harley-Davidson Lübeck

In Ostdeutschland, oder in der Nähe einer Hafenstadt wie Hamburg, oder Bremerhaven würde es schon Möglichkeiten geben. Man würde um einiges weniger Transportkapazitäten benötigen, selbst wenn die Lohnkosten in Europa höher sind, punkten Schnelligkeit, kurze Wege und vielleicht sogar ein steigender Aktienkurs, wie zuletzt bei Tesla gesehen.

Wochenlange Transportwege binden viel Kapital

Aber ob man solche Gedanken in den USA hat, ist schwer zu sagen, allerdings sind die Kosten für Seefracht und die langen Transportzeiten, derzeit wirklich ein großes Problem für die Harley-Davidson Company, das sich langfristig gesehen kaum anders lösen lassen wird.

Die Produktionszyklen sind vorgeben, es werden keine Massen produziert und wenn die neuen Modelle erst im Frühjahr ausgeliefert werden sollen, wird das Zeitfenster immer kleiner, in dem das alles stattfinden muss. Entsprechende Planungssicherheit, Einhaltung von Lieferterminen, das sind heutzutage wichtige Punkte. Dazu der immer stärker werdende Eindruck von Planwirtschaft, wenn Fahrzeuge eher zugeteilt werden, als vom Kunden konfiguriert, ist das nicht besonders attraktiv und hilft am Ende keinem.

Es gab diese Gerüchte bereits vor Jahren, als sich Kärnten in Österreich für diese Idee stark machte und Stadt Berlin ist direkt auf den Zug mit aufgesprungen und hatte sich ebenfalls angeboten, das war aber eher eine Luftnummer.

So schlecht ist die Idee von einem Harley-Davidson Montagewerk in Europa nicht, heute jedoch, ist das alles eher als ein Aprilscherz zu sehen.

Der Beitrag als Podcast


Harley-Davidson Insurance Versicherung 2022
160KHarleysite
14kFollowers
15.6kYouTube
1.4kTwitter
6kTumblr
 Followers
3kTikTok
 Spotify

One thought on “Harley-Davidson Werk in Europa?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert