Review - Sankt Petersburg Harley Days 2016

31 Aug 2016
Sankt Petersburg Harley Days

Review - Sankt Petersburg Harley Days 2016

DSC 8108Das sind die Unterschiede, die wir lieben, keine andere Motorrad Marke kann da mithalten, ob es die Hamburg Harley Days, die European Bike Week, oder auch die Daytona Bike Week USA sind, dazu die vielen anderen Harley Treffen und Events in der Welt. Sie sind alle irgendwie besonders, der schöne Strand der Daytona Bike Week, die Hamburger Hafenkante, das Dreiländereck am Faaker See und die traumhafte Millionen Metropole Sankt Petersburg in Russland. Die politischen Barrieren interessieren uns da wenig, auch wenn es gegen Russland Sanktionen gibt, ist es umso spannender, das wir in St. Petersburg eine amerikanische Legende feiern!

Sankt Petersburg und Hamburg sind die ersten Deutsch-Russischen Partnerstädte nach dem Krieg, umso wichtiger ist es ein Zeichen zu setzen, das wir diese Zeiten nie wieder haben wollen! Wir pflegen Freundschaften nach Russland und andersrum ist es genauso, wir sind in diesem Jahr die größte anreisende Gruppe aus dem Ausland gewesen. mit ca. 50 Harley´s sind wir von der russischen Grenze nach Sankt Petersburg gefahren und durften die russische Gastfreundschaft genießen. Auf zwei Unterschiedlichen Strecken sind wir in zwei Gruppen nach Helsinki gefahren, um uns dort zu treffen und gemeinsam mit Harley Freunden aus Finnland auf den Weg zur russischen Grenze zu machen, von wo aus wir gemeinsam mit unseren russischen Freunden vom Leningrad Chapter nach St. Petersburg gefahren sind.

Sankt Petersburg Harley Days 2016

DSC 8042Viel schlechter als bei uns sind die Straßen nicht, ab und zu taucht mal unvermittelt ein Loch in der Straße auf, aber grundsätzlich sind die Straßen auf dieser Strecke in einem guten Zustand. An den eigenen Fahrstil der Russen muss man sich etwas gewöhnen, die überholen auch gerne mal auf der Standspur, das ist schon etwas Abenteuerlich.

Frei tanken bei Gazprom!

Kurz vor St. Petersburg wurden wir vom Event-Sponsor Gazprom, erstmal alle zum tanken eingeladen, das doch auch mal eine nette Geste. Auf einmal war sie vor uns, die prächtige Stadt, diese alten Gebäude aus der Zeit der Zaren sind unbeschreiblich besonders zum Abend mit der weichen Beleuchtung glänzt die Stadt. Wir haben uns auch etwas Zeit für die Kultur genommen, der Katharinenpalast, das Bernsteinzimmer, die Insel Kronstadt mit der Naval Kathedrale und als Highlight auch der Eremitage Palast. Für die Eremitage benötigt man gute Nerven, man hat den Eindruck, das hier die ganze Welt zusammenkommt, um sich das Museum anzusehen, es ist aber auch wahnsinn, was es hier alles zu sehen gibt.

DSC 7919

Das Eventgelände

Aber wir sind ja hauptsächlich wegen den Harley Days in St. Petersburg, das Eventgelände ist inmitten der Stadt, um das Alexandrinsky Theater herum gebaut, das ist eine einmalige Location, die ihresgleichen sucht. Stuntshows, Live-Musik, einheimische Händler und auch eine Custombike Show wird geboten. Es gibt eine große Essmeile, sogar ein deutscher ist mit seinem Grill vertreten gewesen. Allerdings ist das Angebot von ausländischen Händlern sehr begrenzt, sie haben sehr große Hürden zu bewältigen, wenn sie ihre Waren nach Russland importieren und wieder exportieren wollen, deshalb sind hier überwiegend russische Stände vertreten, was ja aber auch kein Nachteil sein muss. Der Harley-Davidson Vertragshändler von St. Petersburg bietet hier seine Eventshirts und auch Dealershirts an.

DSC 8106Etwas überrascht war ich von den vielen Harley´s, die hier rumfahren, weniger überrascht war ich von den vielen hübschen Lady´s, die auf der Veranstaltung zu sehen waren,  das war schon lange im voraus bekannt, das in St. Petersburg offensichtlich nicht an Schönheit gespart wird.

Die Nachtparade durch St. Petersburg

Am Freitag gab es eine Nachtparade, das wäre bei undenkbar, das man um 22:00 Uhr anfängt, mitten in der Innenstadt eine Parade mit hunderten Harley´s zu machen, aber die Leute standen an den Straßen und haben sich das Spektakel angeschaut, das war für mich auch die erste Harley Parade bei Nacht.

Start der Parade auf dem Palast Parkplatz vor der Eremitage

Aber das Highlight ist die Parade auf dem Palast Parkplatz der Eremitage, diese Eindrücke, die man dort mitnimmt vergisst man nicht so schnell, der Eindruck von Russland im Vorwege ist eigentlich an anderer, sobald man hier vor der Eremitage steht, ist spätestens alles negative gelöscht, freundliche Menschen und diese unsagbar schönen Gebäude sind der Hammer.

DSC 8154Wir genießen die Gastfreundschaft unserer russischen Freunde und dürfen in den vorderen Reihen der Parade mitfahren. Dann ging es los, mitten durch die Stadt St. Petersburg, auf voller Breite durch die Innenstadt, das ist mal eine Parade, kein gezuckel, es ging schön voran und tausende Menschen standen an den Straßen und haben gewunken. Von einem historischen Platz zum nächsten, die Stadt ist wirklich groß, am Ende sind wir auf dem Veranstaltungsgelände angekommen und waren von der Parade völlig begeistert.

Hier gab es noch viel Unterhaltung, zum Abend ging es wieder in Hotel, leider habe ich in diesem Jahr die Aktion mit der Öffnung der Brücken in der Nacht nicht mitbekommen, jede Nacht geht die Klappbrücken mit einem Lichterspektakel hoch und bleiben für einige Stunden oben und die Schiffe fahren schön beleuchet durch. Das schaut ich mir im nächsten Jahr mal an.

DSC 8261Am Montag ging es für uns alle wieder zurück, unsere Freunde haben uns wieder bis zur Grenze begleitet und im Konvoi sind wir bis nach Helsinki gefahren, am Dienstag trennten sich unserer Wege, die eine Gruppe ist mit der Fähre nach Travemünde gefahren und meine Gruppe für mit der Silja Line Fähre nach Stockholm, wir wollten noch ein paar Kilometer machen und sind in Schweden bis nach Malmö gefahren um von dort mit der Fähre nach Travemünde zu überzusetzen.Sankt Petersburg_Harley_Days_2016-

Im nächsten Jahr wird aber auf jeden Fall Kopenhagen mit auf der Route sein, diese schöne Stadt fehlte noch auf unserer Harley Tour nach St. Petersburg.

Fazit: Eine klasse Veranstaltung in einer der schönsten Stadte die man besuchen kann und in Kombination mit einer Route über die skandinavischen Städte wirklich ein Erlebnis.

weitere Infos unter www.GreatestRides.de

Weitere Bilder sind in der Bildergalerie

Neues aus dem Blog

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all

Harley-Davidson Road Glide Ultra Milwaukee-Eight Langzeittest

  • 1
  • All
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • Event
  • Reisen
  • Technik
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
load more hold SHIFT key to load all load all

#Greatest Test Rides

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5