10HD12_Hamburg_Harley_Days_2012
Rokker Company

 

Take me to funky Town

Vom 22. bis 24. Juni steigen die Hamburg Harley Days 2012

Harley und Hamburg – das geht zusammen wie Rolling und Stones.

Wer dieses Traumpaar 2012 erleben will, der sollte sich den Termin 22. bis 24. Juni rot im Kalender anstreichen, denn dann steht die Hansestadt wieder mal Kopf: It’s ‚Hamburg Harley Days’-Time.
Das „Harley Village” am Großmarkt – gesegnet mit einem einzigartigen Panoramablick auf HafenCity und Michel – ist bis zum Bersten gefüllt mit good Stuff rund um Motorräder im Allgemeinen und Harley-Davidson im Besonderen.

2012 werden Vertragshändler, Trader und Customizer in der „Dealer Area” sogar noch mehr Platz nutzen als in den Vorjahren. Ganz besondere Augenblicke garantieren dort auch die Pole Dancer, die eindrucksvoll demonstrieren, dass der Tanz an der Stange nicht nur unter erotischen, sondern auch unter artistischen Aspekten vom Feinsten sein kann.

Und da die Veranstalter zudem das gastronomische Angebot nochmals aufgewertet haben, ist davon auszugehen, dass Knurren im Magen und Trockenheit in der Kehle null Chancen haben.
Natürlich sind die aktuellen Harley-Davidson Modelle am Start.

Im Expo-Zelt kann man sie anschauen, und bei den „Demo Rides” darf sich jeder Führerscheinbesitzer draufschwingen, um bei einer Testfahrt Gas zu geben.

Einen satten Glückshormonschub versprechen die aktuellen Jever Bikes sowie das Edelmetall auf der Ride-In Bike Show, und wer eine Zusatzdosis Adrenalin zu schätzen weiß, bekommt seinen Kick bei den Stunt-Shows von Motorradakrobat Rainer Schwarz.

Hamburg_Harley_Days_01Wo Harley-Davidson Party macht, da gibt’s gute Musik, daran soll sich auf den diesjährigen Hamburg Harley Days nichts ändern.

Unter anderem wird am Freitag, dem 22. Juni, Jimi Jamison – bekannt als langjähriger Frontmann von „Survivor” – mit seiner Band „One Man’s Trash” auf der Bühne stehen. Und am Samstag, dem 23. Juni, sorgt die kanadische Truppe „Jonas & The Massive Attraction” für rockige Gänsehaut.

Traditionell ist danach wieder bis tief in die Nacht Reeperbahn-Cruising angesagt, schließlich gibt’s auf der „sündigen Meile” noch eine zweite Location des Events.
Top wird 2012 die Parade der Harley Fans und ihrer Freunde.

Jeder, der ein Fahrzeug mit zwei Rädern und einem Motor besitzt, darf mitmachen.

Hamburg vom Sattel aus erleben, inmitten von Hunderten donnernden V-Twins – das ist einmalig! So einmalig, dass es sich selbst Keith E. Wandell, President and Chief Executive Officer der Harley-Davidson Motor Company aus Milwaukee, USA, nicht entgehen lassen wird und eigens einen Abstecher in die Hansestadt plant.

Die Hamburg Harley Days sind halt einfach viel zu cool, um sie wegen einiger Extra-Meilen bei der Anreise zu verpassen!

 

Text & Bild: Copyright Harley-Davidson 2012

 
 


 
 
 
Tallink Silja Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.