KOLJA REBSTOCK ÜBERNIMMT FÜHRUNGSPOSITIONEN BEI HARLEY-DAVIDSON
Rokker Company

KOLJA REBSTOCK ÜBERNIMMT FÜHRUNGSPOSITIONEN
BEI HARLEY-DAVIDSON

Zu Beginn des Jahres 2021 begrüßt Harley-Davidson einen neuen Mitarbeiter: Kolja Rebstock wurde zum Regional Vice President EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) und Managing Director der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) ernannt.

Rebstock blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche zurück. Er war zunächst in der Entwicklung und anschließend in verschiedenen Führungspositionen in Vertrieb und Aftersales in Europa, Afrika und Asien tätig. Bis zum Ende des letzten Jahres verantwortete er als CEO und Managing Director das Deutschlandgeschäft von Mitsubishi Motors. Zuvor war Rebstock bei der Daimler AG beschäftigt – unter anderem als CEO des Nutzfahrzeugbereichs in Australien, Neuseeland und im pazifischen Raum sowie als Vertriebschef für die deutschen Mercedes-Benz-Niederlassungen.

„Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung bei Harley-Davidson“, bekennt Rebstock. „Als Motorradfan ist es für mich natürlich etwas ganz Besonderes, für diese Marke mit ihrer speziellen Aura, der 118-jährigen Geschichte und der riesigen Brand Community tätig zu werden.“

„Da wir uns auf die Stärkung unserer priorisierten Märkte konzentrieren, wozu die EMEA- und speziell die DACH-Region zählen, ist ein starkes Netzwerk von profitablen Händlern essentiell, um den Kunden ein Erlebnis rund um unsere Marke zu bieten, das diese noch attraktiver macht“, erläutert Jochen Zeitz, Chairman, President und CEO von Harley-Davidson. „Kolja verfügt über beträchtliche Erfahrung in der Arbeit mit Händlernetzwerken und in der Umsetzung eines spezifischen Markenerlebnisses am Point of Sale.

John Doe

Er wird in diesen herausfordernden Zeiten den Vollzug unseres strategischen Fünfjahresplans „The Hardwire“ leiten und seine große Erfahrung wird für Harley-Davidson in der ganzen EMEA-Region ein enormer Gewinn sein.“ Harley-Davidson startet „The Hardwire“, seinen strategischen Plan für die Jahre 2021 bis 2025, um die Begehrlichkeit der Marke weiter zu steigern und auf diese Weise ein profitables Wachstum und einen erhöhten Unternehmenswert zu erzielen.

Wer mehr über die Marke und die Produkte erfahren will, schaut im World Wide Web unter www.Harley-Davidson.com nach.

Text & Bildnachweis: Copyright Harley-Davidson

Dieser Beitrag als Podcast


www.1903shop.de Tipps Für Die Straße 950x230
0 0 votes
Artikel bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Neuste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments

ich bin seit 1979 auf HD unterwegs….je mehr Stückzahlen die Company zu verzeichnen hatte, um so besch…r wurde die Kundenbindung. Nur noch Sprüche. Anfragen wurden nicht beantwortet, aber einen Avard für zufriedene Kunden hat HD sich umgehängt. (vermutlich eher gekauft als verdient). Neeee lass mal…ich unterstütze lieber die kleinen und freien Werkstätten.

Geklaut aus dem Forum
Jetzt hört mal zu, ihr BWL-Würstchen von HD: Ich kauf mir n Mopped für 30 Riesen und wenn ich Bock habe fahre ich und wenn das Mopped sagt, dass es neues Öl will oder ne Reparatur, dann will ich nicht 4 Wochen warten, sondern einen Termin innerhalb einer Woche haben. DAS ist die Stelle, an der ihr investieren dürft. Und wenn das klappt, kauf ich auch mal wieder ne neue …. Eure aufgesetzte Coolness und die trendigen Erlebnis-Sprüche könnt ihr Euch für den Gang in die Porzellan-Abteilung aufheben!

Freundliche Grüße