Navigation

Mach was draus, es lohnt sich…

28 Jun 2018
Mach was draus, es lohnt sich…

Mach was draus, es lohnt sich…

Ihr treibt euch auf Harleysite.de herum, also kann ich davon ausgehen, dass ihr zumindest ein Motorrad in der Garage stehen habt? Und was macht ihr damit so? Gehört ihr zu denen, die damit Samstag Nachmittag noch fix auf ne Bratwurst zum nächsten Treff fahren? Die Kunst in diesem Motorradgeschäft besteht nicht nur darin, ein Motorrad zu verkaufen. Weitaus schwieriger, aber auch lohnenswerter ist es, den Kunden zum Fahren zu bewegen.

Harley Motorradtouren 017 3 079Mach was mit deinem Spielzeug, ansonsten verliert der Hersteller einen Kunden, der im Laufe seiner Motorradkarriere vielleicht noch den einen oder anderen Bock geschossen hätte. Harley-Davidson war der erste Motorradhersteller der das erkannt hat und spätestens seit den 80er Jahren konsequent umgesetzt hat. Die HOG ist nur ein Beispiel, die zahlreichen Harley-Davidson Events im in und Ausland dienen ebenfalls dazu, den Kunden zu binden, aber vor allem ihm Erlebnisse auf dem Bike zu bieten.

Der Besitz eines Motorrades macht nämlich nur ganz kurz glücklich und eben dieses Glücksgefühl verebbt auch mindestens genauso schnell wieder, wie es gekommen ist. Viel wichtiger ist es, was nach dem Kauf kommt. Ich selbst kann mich kaum daran erinnern, wie viele und welche Bikes ich schon gefahren bin, was bei dem Beruf eines Motorrad Journalisten kaum verwundert… aber alleine über die Erlebnisse auf zwei Rädern könnte ich ganze Bücher füllen. Ich wusste schon immer, dass ich Motorrad fahren will und muß. Für mich war lange bevor ich den begehrten Lappen hatte klar, wohin ich überall fahren wollte. Wohl bemerkt, nicht womit, sondern das ich fahren wollte.

Und genau das mache ich bis heute am allerliebsten, Motorrad fahren… Für euch klingt das logisch? Ja warum zum Henker machen das dann so wenige von euch? Samstag’s auf ne Bratwurst und im September nach Faak… das war’s? Habt ihr gewusst, dass ihr in Kärnten, samt benachbarten Tirol, Italien und so weiter in einer der schönsten Motorrad Gegenden Europas seid? Also wenn ich nicht alljährlich beruflich zur Bike Week müsste, würdet ihr mich allenfalls auf ein Absacker-Bier am See treffen.
Und wenn Ihr erst einmal infiziert seid, dann gibt es bald schon kein Halten mehr. Die mit großem Abstand schönste Motorrad Region Europas findet ihr, meiner Meinung nach, in den Pyrenäen. Dünn besiedelt, perfekte Asphaltbänder,traumhafte Berglandschaften die bis hinein ins Mittelmeer ragen und dazu noch eine gesteigerte Schönwettergarantie.

Als Fahranfänger führte eine meiner ersten Motorradtouren quer durch Frankreich, bis in die Pyrenäen. Seit dem bin ich wenigstens ein mal im Jahr dort. Und ich bin seit dem kaum eine Strasse oder einen Pass zwei mal gefahren. Anfangs mit zwei Kumpels, die genauso schräg drauf waren wie ich. Seit die Beiden zu professionellen Familienvätern mutiert sind, fahre ich eben meistens alleine. Inzwischen git es kaum noch einen Kontinent, den ich nicht, zumindest ansatzweise erkundet habe. dabei geht es weder darum möglichst irgendwelche Kilometerrekorde zu brechen oder mich damit zu brüsten, wo ich schon überall war. Ganz im Gegenteil, ich habe es mir sogar abgewöhnt, darüber vor allem vor Motorrad Fahrern zu berichten. Warum? Wenn du nur „Bratwurst Touren“ machst, dann glaubt dir das eh keiner… wirklich.

Für mich ist Motorrad fahren keine Lebenseinstellung oder ähnliches.

Motorrad fahren macht mich glücklich, den Fahrtwind spüren, die Beschleunigungskräfte, Fliehkräfte… Aber auch die Erlebnisse, die Menschen die mir dabei begegnen, Freunde, die ich gewinne. Es sind die vielen Erinnerungen und Eindrücke, die mir keiner mehr nehmen kann. Mir ist schon klar, dass die wenigsten unter euch 6 Monate im Jahr auf zwei Rädern unterwegs sein können. Aber mal ehrlich, auf wie viele Tage kommt ihr so? Egal was in eurer Garage schlummert, ihr habt auf jeden Fall eines der geilsten Spielzeuge, die ihr euch überhaupt vorstellen könnt.

Und wenn Ihr nur über’s Wochenende in den Schwarzwald, den Odenwald oder ein für euch erreichbares Gebiet fahrt. Es ist egal, ob ihr im Zelt pennt, in der Pension oder ein schickes Hotel bucht. Wichtig ist nur, dass ihr den Anfang findet und ihr werdet sehen, wie schnell das zur Sucht werden kann. Das Vergnügen beginnt tatsächlich direkt vor dem Garagentor, ihr müsst es nur wagen… Und wer nicht auf eigene Faust starten will, kann immer noch einen der zahlreichen Reiseanbieter wählen, die sich auf Motorrad Touren spezialisiert haben. Ich lege euch die dzu SKS-Reisen wärmstens ans Herz, mit denen auch ich hin und wieder unterwegs bin.

In diesem Sinne, man sieht sich, irgendwo da draussen auf irgendeiner Strasse
herzlichst, euer Peter

Text & Fotos: Peter Schulz

Kolumne: Gastautor Peter Schulz  / Motorrad Redakteur, Buchautor, Foto und Filmemacher

decsdanlenfrelitrues

Newsletter

Jetzt hier zum Newsletter anmelden!
I agree with the Nutzungsbedingungen

Unterkunft jetzt hier buchen!

Booking.com

%E5%A4%A7%E7%96%86%E6%8E%A8%E5%B9%BF%E8%81%94%E7%9B%9Fbanner 250 250