Harleysite-Polizeimeldungen
John Doe

Kontrollgruppe Autoposer stellt Harley-Davidson in Hamburg sicher

Polizei Hamburg: Kontrollgruppe Autoposer stellt vier Fahrzeuge nach dem Erlöschen der Betriebserlaubnis sicher

Zeit: 22.10.2022, 15:30 Uhr bis 00:00 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Beamte der Kontrollgruppe Autoposer haben am Sonnabend drei Autos und ein Motorrad aufgrund unzulässiger technischer Veränderungen sichergestellt.

Im Rahmen mobiler Verkehrskontrollen überprüften die Beamten der Verkehrsdirektion 3 (VD 3) am Freitag insgesamt acht auffällige Fahrzeuge.

In St. Georg fiel den Spezialisten ein General Motors Hummer H2 mit einer hohen Geräuschentwicklung der Abgasanlage auf. Als sie den 49-jährigen deutschen Fahrer und sein 330 PS starkes Fahrzeug anschließend überprüften, stellten sie fest, dass am Fahrzeug der erforderliche Schalldämpfer fehlte. Eine vor Ort durchgeführte Geräuschpegelmessung ergab mit 98 Dezibel eine um 12 Dezibel erhöhte Lautstärke. Außerdem waren am Fahrzeug diverse unzulässige lichttechnische Einrichtungen verbaut worden. Die Beamten stellten den Hummer zwecks Begutachtung durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen sicher.

Ebenfalls in St. Georg hielten die Beamten der Kontrollgruppe Autoposer einen 24-jährigen bulgarischen Fahrers eines BMW 535d mit bulgarischer Zulassung an, bei dem sie in der Folge unzulässige Umbauten am Katalysator und Dieselpartikelfilter feststellten. Diese hatten zur Folge, dass der BMW eine der Euro-0-Norm entsprechende Abgas- und Geruchsentwicklung aufwies und zur weiteren Begutachtung sichergestellt wurde.

ROKKERTECH STRAIGHT AAA

Am Jungfernstieg in Hamburg-Neustadt wurden die Polizisten erneut auf einen BMW 535d aufmerksam. Auch bei der Überprüfung dieses Wagens ergaben sich Hinweise auf unerlaubte Manipulationen am Dieselpartikelfilter und am Abgasrückführungsventil. Weiterhin war an dem BMW eine Rad-Reifen-Kombination verbaut, für die der bulgarische Fahrer (23) keinen Zulässigkeitsnachweis erbringen konnte. Auch dieses Fahrzeug wurde von den Beamten sichergestellt und eine Begutachtung durch einen Sachverständigen in Auftrag gegeben.

In Wandsbek kontrollierten die Beamten der Kontrollgruppe Autoposer den deutschen Fahrer (50) einer Harley-Davidson aufgrund ihres auffälligen Abgasgeräuschs. Es konnte festgestellt werden, dass die Abgasanlage des Motorrads umgebaut worden war. Eine Messung des Standgeräusches der Harley ergab eine Lautstärke von 104 Dezibel anstelle der zulässigen 91 Dezibel. Zusätzlich war am Krad ein nicht zulässiger Frontscheinwerfer verbaut und die Abdeckung eines Luftfilterkastens unerlaubt entfernt worden, sodass die Polizisten die Harley für eine spätere Untersuchung ebenfalls sicherstellten.

An sämtlichen Fahrzeugen war durch die beschriebenen Umbauten die Betriebserlaubnis als erloschen anzusehen. Jeden der vier Fahrer erwartet ein Punkt im Fahreignungsregister, ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro sowie die Auferlegung der jeweiligen Verfahrenskosten.

Die Kontrollgruppe Autoposer wird auch in Zukunft mobile Verkehrskontrollen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Text: Polizei Hamburg


160KHarleysite
14kFollowers
15.6kYouTube
1.4kTwitter
6kTumblr
 Followers
3kTikTok
 Spotify
Harley-Davidson Insurance Versicherung 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert