LiveWire ONE
Rokker Clothes

LiveWire ONE – Die erste LiveWire von LiveWire

Es hört sich kompliziert an, ist es aber nicht, denn die Harley-Davidson Führung in den USA, hat das E-Bike Projekt in das US-Unternehmen LiveWire ausgelagert. Aus diesem Grund kommen alle Zukünftigen e-Bikes von LiveWire. Harley-Davidson ist weiterhin an den Projekten beteiligt, möchte aber den traditionsreichen Namen Harley-Davidson nicht mit e-Bike Technologie verwässern. Und weil sich das Rad in diesem Bereich weiterdreht, stellt das jetzt eigenständige Unternehmen LiveWire, die LiveWire ONE vor.

Die neue LiveWire ONE sieht bis auf ein paar kleine Änderungen genauso aus, wie die Harley-Davidson LiveWire. Die Reichweite wird im Stadtverkehr mit 234 Kilometern angeben, man kann nicht von einem wirklich neuen Modell sprechen, hier geht es wohl eher darum, ein Zeichen zu setzen, denn die LiveWire ONE, wird 2021 nur in den USA angeboten. In diesem Jahr startet man mit 12 Showräumen, die in Kalifornien, New York und Texas eröffnet werden, bis zum Herbst sind weitere Standorte geplant.

Erst ab 2022 wird die LiveWire ONE auf den internationalen Märkten verfügbar sein. In den USA startet die LiveWire ONE bei 21.999 US-Dollar, das ist allerdings ein Netto Preis. Es kommt drauf an, wie es 2022 mit den Strafzöllen aussieht, aber sie könnte am Ende durchaus etwas günstiger werden, als die jetzige Harley-Davidson LiveWire, die bei den Harley-Davidson Vertragshändlern derzeit noch lieferbar ist.

Die Harley-Davidson e-Bike Händler, sind sicherlich nicht besonders glücklich, denn außer der LiveWire ist bisher nicht viel passiert und die Investitionen, um e-Bike Händler sein zu dürfen, sind nicht ohne gewesen. Harley-Davidson hat zwar beiläufig erwähnt, die LiveWire Händler, für die von Harley-Davidson geforderten Inspektions- und Einrichtungsvorgaben entschädigen zu wollen, aber wie das aussehen soll, ist zumindest nicht öffentlich bekannt gegeben worden.

Müller Hydro Clutch - Die leichte Kupplung

So sah die Harley-Davidson LiveWire im Jahr 2014 aus

PROJECT LIVEWIRE
Harley-Davidson LiveWire 2014 – Bildnachweis Harley-Davidson Oxford

Das Thema e-Bikes hat sich also noch nicht erledigt, 2022 geht es weiter, allerdings kommt das e-Bike nicht mehr von Harley-Davidson, sondern von LiveWire powered by Harley-Davidson, so könnte man das wohl sagen. In Deutschland wird sie sich nur über den Preis verkaufen lassen, bei über 30.000 Euro, wird auch die LiveWire ONE es schwer haben, aber davon gehen wir mal nicht aus. Aktuell kostet die Harley-Davidson LiveWire 32.995€.

Man muss dazu sagen, sie ist nicht schlecht, hat unheimlich Feuer und es macht Spaß mit ihr durch die Kurven zu jagen, zumindest muss man ihnen Respekt zollen, dass sie sowas bauen können, mögen muss man diese Antriebsart nicht.

Externer Link zur LiveWire Webseite


Harley-Davidson House of Thunder Lübeck
0 0 votes
Artikel bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments