Long Way Up
Müller Motorcycles Tieferlegung Harley Davidson M8

8
0

IN „LONG WAY UP“ EROBERN EWAN MCGREGOR UND CHARLEY BOORMAN MIT DER LIVEWIRE DEN AMERIKANISCHEN KONTINENT

Pünktlich zur dritten Staffel der „Long Way“-Serie auf Apple TV+ präsentiert Harley-Davidson eine Podcast-Serie

MILWAUKEE (28.09.2020) – Die LiveWire ist ein aufregendes elektrisch angetriebenes Motorrad, das sich durch außergewöhnliche Leistung, beeindruckende Hightech und faszinierendes Design auszeichnet.

Als sich Harley-Davidson die Gelegenheit bot, unter Beweis zu stellen, wozu diese Maschine selbst unter härtesten Bedingungen imstande ist, nahm das
Unternehmen die Herausforderung sofort an: Es ging um eine fast 20.900 Kilometer lange Strecke von Süd- nach Nordamerika.

Wie dieses extreme Unterfangen bewältigt werden konnte, dokumentiert jetzt der Harley-Davidson-Podcast, den man bei Apple Podcasts und Spotify anhören und abonnieren kann, um wöchentlich auf dem Laufenden zu bleiben. Seine sechs Teile vermitteln, wie zwei LiveWire-Bikes modifiziert wurden, um unbefestigte Straßen, schmalste Singletrails und glühend heiße Wüstenpfade zu meistern.

„Unsere Marke steht für das unentwegte Streben nach Abenteuer“, erläutert Jochen Zeitz, Chairman, President und CEO von Harley-Davidson, „und die neue Podcast-Reihe zeigt eindrucksvoll, wie Harley-Davidson-Ingenieure und -Designer Motorräder für jede erdenkliche Art von Abenteuer entwickeln.

Eine Mission, die sich auch in den 2020er-LiveWire-Serienbikes widerspiegelt. Mit diesen Maschinen machen wir deutlich, dass wir es mit der Elektrifizierung des Motorradfahrens ernst meinen und zu einem der führenden Hersteller auf diesem Gebiet zählen wollen.

Die Faszination, die wir für Elektromobilität auf zwei Rädern empfinden, kann nur verstehen, wer eine Runde auf der LiveWire gedreht hat.“
Für „Long Way Up“ widmeten sich die Ingenieure und Designer, die für die Entwicklung der Serienversion der LiveWire verantwortlich zeichneten, gemeinsam mit weiteren Harley-Davidson-Produktentwicklern dem Umbau bereits seriennaher Bikes, mit denen Ewan McGregor und Charley Boorman in ihr Abenteuer starten sollten.

In weniger als 30 Tagen entwarf, modifizierte und montierte das Team ein erstes Motorrad und nutzte anschließend das Feedback der Testcrew unter anderem für die Weiterentwicklung von Ergonomie und Gepäcksystemen.

Serienmäßig blieben essenzielle Bauteile wie der Rahmen, der Hauptakku (Rechargeable Energy Storage System – RESS) und der Revelation-Antriebsstrang. Bei den Bremsscheiben, Rädern und Reifen handelt es sich dagegen um Prototypenkomponenten von Harley-Davidsons Adventure-Touring-Bike Pan America, das in Kürze auf den Markt kommen wird.

Einige andere Bauteile – darunter die Scheibe, das Federbein und die Gabelbrücken – kamen jedoch exklusiv in den „Long Way Up“-Maschinen zum Einsatz. Vor ihrer Auslieferung wurden die modifizierten Bikes im Willie G. Davidson Product Development Center von Harley-Davidson umfangreichen Tests unterzogen und anschließend erneut unter härtesten Bedingungen im Harley-Davidson-Testzentrum geprüft.

Nach 60 Tagen verfrachtete die Company schließlich zwei Maschinen an die Südspitze Argentiniens, von wo aus McGregor und Boorman zur Durchquerung des amerikanischen Kontinents gen Norden aufbrachen.

Alle, die das spezielle Gefühl, das die LiveWire vermittelt, selbst erfahren wollen, sind herzlich zu einer Probefahrt beim nächstgelegenen Harley-Davidson-LiveWire-Händler eingeladen.

Diesen findet man unter www.Harley-Davidson.de.


HARLEYSITE PODCAST


8
0

One thought on “„LONG WAY UP“ EWAN MCGREGOR UND CHARLEY BOORMAN EROBERN AUF DER LIVEWIRE DIE USA”

  1. Pingback: “LONG WAY UP” EWAN MCGREGOR AND CHARLEY BOORMAN CONQUER THE USA AT LIVEWIRE | En24 News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.