Harleysite-Polizeimeldungen
Harley-Davidson Lübeck online Shop

Polizeimeldungen vom 10.06. bis 14.06.21

Betrunken Unfall verursacht und davongefahren

Filderstadt 14.06.2021

Ein betrunkener Autofahrer hat am Samstagnachmittag in Bernhausen bei einem Verkehrsunfall einen Motorradfahrer leicht verletzt und ist im Anschluss davongefahren. Der 56-Jährige war mit seiner Mercedes Benz C-Klasse kurz nach 16.30 Uhr auf der Talstraße von der Aicher Straße herkommend unterwegs. Beim Linksabbiegen auf die Tübinger Straße touchierte er die entgegenkommende Harley Davidson eines 60 Jahre alten Mannes. Durch die Berührung stürzte der Biker zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Mercedes-Lenker hielt zunächst kurz an, entfernte sich im Anschluss jedoch unerlaubt von der Unfallstelle.

Dank aufmerksamer Zeugen, die sich das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs notiert hatten, konnte der 56-Jährige wenige Minuten später an der Halteradresse angetroffen werden. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von rund zwei Promille. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein aushändigen. An den Fahrzeugen war ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden. 

Staig – Kontrolle verloren
In den Gegenverkehr rutschte ein Motorradfahrer am Sonntag bei Staig.

Ulm 14.06.2021

Gegen 18 Uhr fuhr der 40-Jährige mit seiner Harley Davidson von Altheim in Richtung Staig. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Das Motorrad rutschte in den entgegenkommenden Renault einer 58-Jährigen.

An dem Renault lösten durch den Unfall die Airbags aus. Bei dem Unfall erlitt der 40-Jährige schwere, die 56 und 58 Jahre alten Frauen im Renault leichte Verletzungen. Alle drei Verletzten kamen in Krankenhäuser. Der Schaden beträgt etwa 48.000 Euro.

Polizeipräsidium Ulm

(Orsingen-Nenzingen, Lkrs. KN) Harley-Fahrerin kommt von der Straße ab

14.06.21 Orsingen-Nenzingen

Eine 61-Jahre alte Motorradfahrerin ist am Sonntagnachmittag mit ihrer Harley-Davidson bei der Zollbruck von der Straße abgekommen. Bei dem Sturz wurde sie leicht verletzt. In einer Kurve geriet die Fahrerin aus dem Kreis Freudenstadt ins Bankett und verlor dann die Kontrolle über ihre schwere Maschine. Sie rollte dann eine Böschung hinunter und geriet teilweise unter ihre Maschine. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus. Wie hoch der Schaden an der Harley ist, steht noch nicht fest.

JACKS INN 54 AUTHENTIC ROADWEAR

Polizeipräsidium Konstanz

Sindelfingen: 30.000 Euro Sachschaden und leicht verletzter Motorradfahrer

11.06.2021 Ludwigsburg

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 12:00 Uhr im Kreuzungsbereich der Fronäcker- und Gottlieb-Daimler-Straße in Sindelfingen belief sich der Sachschaden nach einer ersten Schätzung auf etwa 30.000 Euro. Der 58-jährige Fahrer einer Harley-Davidson zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. 

Ein 18-jähriger VW-Lenker, der von Sindelfingen kommend auf der Fronäckerstraße in Richtung Maichingen unterwegs war, hatte sich im Kreuzungsbereich mit der Gottlieb-Daimler-Straße augenscheinlich kurzfristig zum Linksabbiegen entschlossen, obwohl die Ampel rot zeigte. In der Folge kollidierte der entgegenkommende Harley-Davidson-Fahrer mit dem Pkw des jungen Mannes. Das Motorrad erlitt bei dem Zusammenstoß einen Totalschaden.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

(Sulz am Neckar, Lkrs. RW) Harley-Fahrer kollidiert mit Reh und verletzt sich schwer

10.06.21 Sulz

Ein Fahrer einer Harley-Davidson ist am Donnerstagnachmittag auf der alten B14 mit seiner schweren Maschine verunglückt. Er war gegen 14 Uhr mit einem weiteren Motorradfahrer in Richtung Fischingen unterwegs, als plötzlich auf halber Strecke ein Reh aus dem Wald sprang. Der Bekannte des Verunglückten konnte dem Reh noch reflexartig ausweichen, was dem 66-Jährigen jedoch nicht mehr gelang. Bei dem Unfall mit dem Wild stürzte er und verletzte sich schwer. Sein Motorrad rutschte die dortige Böschung hinunter und blieb neben der Straße in einem Wiesengrundstück liegen.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste der Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Wegen der Landung des Hubschraubers und der Unfallaufnahme war die Landesstraße knapp zwei Stunden gesperrt. Es kam deswegen auch zu Verkehrsbehinderungen. Den Schaden an der Harley-Davidson schätzt die Polizei auf 3000 Euro. Von dem Reh, das nach dem Unfall Richtung Bahngleise weiterrannte, fehlt jede Spur. Zusammen mit dem Jagdpächter suchten Beamte der Polizei Sulz noch vergeblich nach dem möglicherweise verletzten Wild.

Polizeipräsidium Konstanz


Harley-Davidson Hamburg Süd - Pan America
0 0 votes
Artikel bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments