Rettungshubschrauber an der Unfallstelle auf der A1
Rokker Company

Reifenplatzer auf der Autobahn

Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 zwischen den Anschlussstellen Stuckenborstel und Bockel ist am Donnerstagmittag ein 55-jähriger Motorradfahrer aus der Schweiz und auch seine 53-jährige Ehefrau als Sozia verletzt worden.

Der Mann war gegen 13.15 Uhr mit einer Geschwindigkeit von etwa 120 Stundenkilometern in Richtung Bremen unterwegs, als der Hinterreifen seiner Harley-Davidson platzte. Es gelang ihm zwar die Geschwindigkeit leicht herunterzubremsen, dabei geriet die schwere Maschine jedoch ins Schlingern.

Die Sozia verlor den Halt hinter ihrem Ehemann und stürzte vom Motorrad auf die Fahrbahn. Kraftfahrer, die den Unfallhergang bemerkt hatten, bremsten ab und stellten ihre Sattelkraftzüge geistesgegenwärtig schräg vor die Frau, um sie vor dem nachfolgenden Verkehr zu schützen.

Die 53-Jährige wurden mit schweren Verletzungen in einem Rettungshubschrauber in das Diakonieklinikum nach Rotenburg geflogen. Ihr Ehemann erlitt leichtere Verletzung und kam ebenfalls in das Krankenhaus. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn für etwa eine Stunde gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

Text & Bildnachweis: Polizeiinspektion Rotenburg


Tallink Silja Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.