Collage von den Hamburg Harley Days 2019

Hamburg Harley Days 2019 am Freitag

Es herrschte im Vorfeld eine große Aufregung in der Szene, es wurden Gerüchte verbreitet, das die Polizei von Hamburg am Freitag schon über 12 Kontrollstellen einrichten wollte und sogar direkt vor dem Eingang der Veranstaltung im großen Stil kontrollieren wollte. Das führte am Freitag zwar nicht zu einem Besucherrückgang, aber viele kamen und stellten die Maschinen auf dem Gelände nur ab.

Hamburg Harley Days 2019
Hamburg Harley Days 2019 am Freitag

Wenig Maschinen auf der Mainstreet

Auf der Mainstreet waren kaum Maschinen unterwegs, trotz des super Wetters. Am Abend gab es auf der Reeperbahn eine große Fahrad Demo, nun könnte man sich die Frage stellen, ob die Fake News aus dem Vorfeld damit zusammenhängen!

Das allgemeine Gespräch mit der Polizei

Ich habe auf der Reeperbahn kurzerhand die Krad Polizei angesprochen, habe im Vorfeld erwähnt, das ich Journalist bin. Die Antwort war, allgemeine Fragen sind kein Problem, darauf hin habe ich allgemein mal nach den angeblichen Kontrollen gefragt. Ja, auch die Polizei hat davon gehört, aber die wissen von nichts.

Krad Gruppe der Polizei Hamburg auf den Hamburg Harley Days
Krad Gruppe der Polizei Hamburg auf den Hamburg Harley Days

Es ist klar das sie auch an diesem Wochenende kontrollieren werden, das hat auch mit den vielen Verstößen im letzten Jahr zu tun, aber nicht so, wie es verbreitet wurde. Es gab am Freitag eine Kontrollstelle und am Samstag wird es auch eine geben. Wer dort mit seiner Zaubermühle reinkommt, hat natürlich ein Problem, wenn nicht alles Gesetzeskonform ist. Das war aber auch schon immer und überall so!

Die Gründe für die Kontrollen!

Die Vergangenheit hat gezeigt, das einige teilweise gar nichts ihrer Umbauten eingetragen haben, gefälschte Rahmennummern, keine ABE, oder EU Kenzeichnung, Auspuff zu laut. Es bietet sich den Beamten ein breites Spektrum an vergehen, die oftmals auch gar nicht bewusst sind.

RESPEKT FÜR HAMBURG – Diese Aktion bittet darum, besonders in den Nebenstraßen Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen!

Fazit: Wer in die Höhle des Löwen fährt, wird gefressen.

Und eins ist ja auch klar, sollte das mal so sein, das sie überall kontrollieren, kann das wegbleiben auch nicht die Lösung sein! An dieser Veranstaltung wird jedes Jahr mit Herzblut gearbeitet, ich habe Freitag zufällig im Livestream den Veranstalter Uwe Bergmann gefilmt, wie er Papiermüll von einem Aussteller weggeschleppt hat, die sind alle mit dem Herz dabei.

Live von den Hamburg Harley Days 2019 #hamburg #hamburgharleydays #harleydays #harleydavidson #harleysite #harleydays2019

Gepostet von Harleysite am Freitag, 28. Juni 2019
Minute 13:00 – Uwe Bergmann

So eine Veranstaltung ist teuer und es wird immer schwieriger für alle Beteiligten, wir sehen ja auch selbst, wie es sich über die vielen Jahre verändert hat. Greta´s Freunde würden am liebsten alles verbieten, aber so weit kommt das noch! Also Vorsicht mit den Kontrollmeldungen!

Bauarbeiten vor der Zufahrt

Ein weit größeres Problem sind die Bauarbeiten in der Amsinckstraße, dort kommt es besonders für den PKW Verkehr zu erheblichen Behinderungen. Die Zufahrt zur Veranstaltung ist nur von der westlichen Seite möglich, wer von der östlichen kommt, muss auf der anderen Seite wieder zurück um abbiegen zu können.

Die Parade am Sonntag

Die Route der Hamburg Harley Days Parade
Hamburg Harley Days Parade (Bildnachweis Harley-Davidson)

Am Sonntag ist die Parade, die in diesem Jahr auch wieder über die Reeperbahn führt. Die Aufstellung zur Parade ist ab 11:00 Uhr auf dem Großmarkt und sie startet um 13:30 Uhr. Rechtzeitiges erscheinen sichert die besten Plätze, am Sonntag findet auch der Hella-Halbmarathon statt, es wird also wieder alles sehr voll werden.

Bilder vom Freitag auf den Hamburg Harley Days

Tallink Silja Line

One thought on “Start der Hamburg Harley Days 2019”

  1. Bin am Samstag aus der Krummhörn angereist/gemütlich getuckert und hatte rechtzeitig 1000m vom Grossmarkt entfernt ein Zimmer buchen können. Kurz ins Hotel ein bisserl kaltes Wasser …brrrr…. und direkt zum Fest hingelaufen. Traumhafte Stimmung, super organisiert, freundliche Polizisten und Ordnungskräfte tja und dann was da an Mopeds stand und fuhr der absolute Wahnsinn. Tolle Bands, viel Info und richtig nette Leute mit denen man schnell ins Gespräch kam. Da ich das Moped im Hotel gelassen hatte war auch ein “nettes Getränk” mal überhaupt kein Problem und so konnte ich mit dem richtigen Schluck ein tolles Feuerwerk geniessen um den tag zu beenden. Immerhin wollte ich ja am Sonntag endlich ganz vorn in der Parade mitfahren.Hat geklappt war der zweite Mopedfahrer der am Sonntag auf der Startaufstellung stand. Grüsse an TUCK TUCK und Familie
    Vielen DANK an die Hamburger Bürger, die Veranstalter, Ordnungskräfte,Polizei und die vielen tausend Menschen die mit uns gefeiert haben.
    Verbeugung vor Euch allen es war ein echter Traum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.