Besuch im Hollywood Hard Rock Cafe

2# USA Tour Story | Die Ankunft in Los Angeles

Auf den Spuren von Easy Rider, im Südwesten der USA

[caption id="attachment_5683" align="alignleft" width="260"]Los Angeles-3495Route 66 Santa Monica – Los Angeles[/caption]Unser Flug ging von Hamburg, über Frankfurt mit dem großen Lufthansa A 380 Airbus, über den großen Teich nach Los Angeles. Es ist soweit, wir sind in der Weltmetropole der Stars und Sternchen angekommen.

Der Flughafen ist ganz schön groß, die Schilder zeigen uns den Weg zur Imigration, es gibt zwei Wege, wer schon einmal im Land gewesen ist, der muss nach rechts und wer das erste Mal einreisen möchte, soll sich in der linken Schlange einreihen. Wer auf dem Fragebogen, den man schon im Flugzeug bekommt, alles richtig ausgefüllt hat, wird nach einigen erkennungsdienstlichen Maßnahmen ins Land reingelassen. Die Karte solltet ihr in Druckbuchstaben und unbedingt leserlich ausfüllen, die Beamten bei der Immigration sind nicht unbedingt die freundlichsten Gesellen, aber wenn alles OK ist, wird man auch willkommen geheißen.

Aber wir sehen die Sache entspannt, wir haben keinen Zeitdruck und es ist noch früh am Tag. Es ist ratsam, sich im Vorwege schon ein paar Dollars einzustecken, es geht zwar auch viel über die Kreditkarte, aber Kleinigkeiten bezahlt man auch gerne mit dem Dollar. In Los Angeles auf dem Flughafen ist immer Trubel, irgendwo steht sieht man immer ein Kamera Team, das auf den besonderen Star wartet, den Tag davor war die Oskar Verleihung am Hollywood Blvd., in dem Fall ist die Erfolgsquote hoch, einen der Stars am Airport anzutreffen.

Posted On :
Harley Dome Cologne 2015

Der zweite Harley Dome Cologne war ein voller Erfolg

Kölle, alaaf you!

Der zweite Harley Dome Cologne war ein voller Erfolg

• Mehr als 12000 Besucher auf dem Eventgelände am Tanzbrunnen
• Große Trader-Area, History-Ausstellung, After-Show-Party und Parade
• Live-Rock u. a. von Michael Schenker und Kölner Stars

Unter dem Motto „More Bikes, more Music, more Cologne“ stand die ehrwürdige Domstadt ein ganzes Wochenende lang kopf: Vom 23. bis 24. Mai war Köln in Feierlaune, denn zum zweiten Mal stieg der Harley Dome Cologne in Nordrhein-Westfalens größter Metropole. Das Herz des Events schlug im Rechtsrheinischen, denn nur von hier hat man den perfekten Blick auf den Dom und die malerische Altstadt. Doch die Stars des Events waren nicht die Kölner Wahrzeichen, sondern Tausende Motorräder. Über 12000 Biker, Party- und Musikfans pilgerten von nah und fern herbei, um Freunde zu treffen, Benzin zu reden und zu feiern.

Schon am Freitagabend füllten die Motorradfahrer die urigen Gassen der Altstadt, das Hard Rock Cafe lud zur Meet and Greet Party mit Gitarrist Jimmy Cornett, und in der Ice Bar des Hilton Hotels ließ man den Abend bei Cocktails ausklingen.

Ab Samstag hatten die Veranstalter auf dem Eventgelände am Tanzbrunnen mächtig aufgefahren: Noch mehr Zubehör-, Fashion- und Foodstände als beim Debütevent im Vorjahr animierten zum Schlendern, Schlemmen und Shoppen. Neben dem chilligen Beachclub am Rheinufer luden in diesem Jahr Getränke¬inseln und etliche Sitzgelegenheiten auf dem Gelände sowie eine After-Show-Party am Samstag zum Relaxen ein. In einer Dark Custom Area wurden die düsteren Factory-Custombikes des US-Herstellers sowie die deutschen „Custom Kings“ präsentiert.

Posted On :