Harley-Davidson Touring Modelle 2018
Category:

HARLEY-DAVIDSON PRÄSENTIERT DIE TOURING BIKES FÜR 2018

HARLEY-DAVIDSON PRÄSENTIERT DIE TOURING BIKES FÜR 2018

Mehr Leistung bei den neuen Harley-Davidson® Touring Modellen CVO® Street Glide®, CVO Road Glide® und CVO Limited sowie ein neuer, völlig in Schwarz gehaltener Look bei den Typen Street Glide® Special und Road Glide® Special.

• Drei neue, in limitierter Auflage gefertigte Custom Vehicle Operations™ (CVO) Touring Bikes. Der Milwaukee-Eight™ 117, der hubraumstärkste Serienmotor, der je in einer Harley-Davidson® zum Einsatz kam, treibt die CVO Modelle an
• Alle CVO Modelle verfügen über hochwertige Infotainment-Systeme mit Schnittstelle für kabellose Headsets
• Der nunmehr vollkommen in Schwarz gehaltene Look der Modelle Street Glide Special und Road Glide Special unterstreicht deren düsteren Appeal

Posted On :
Harley-Davidson präsentiert die neue Spring Collection 2017.
Category:

Der Frühling kommt und Harley-Davidson präsentiert die passende Fashion dazu

Good day sunshine

Der Frühling kommt und Harley-Davidson präsentiert die passende Fashion dazu

• Neue attraktive Fahrerbekleidung für die Saison 2017
• Neue stylische Casual Wear für die Zeit ohne Motorrad

(Neu-Isenburg, 28.02.17) Die einen schlürfen Espresso, die anderen schwören auf Guaranakapseln oder Energy-Drinks. Es gibt viele Wege, müde Menschen munter zu machen. Um eine belebende Wirkung auf Motorradfahrer zu erzielen, braucht es nicht mehr als den Frühling. Wenn die Tage wieder länger werden, erwacht neben der Tier- und Pflanzenwelt vollautomatisch auch jene der Biker aus dem Winterschlaf. Zeit, sich zu fragen, ob das Verfallsdatum von Helm, Handschuhen und Co. nicht längst überschritten ist. Neue Fahrerbekleidung sieht besser aus, als die alten Klamotten und verleiht auch noch das gute Gefühl von mehr Sicherheit! Harley-Davidson Händler halten aber nicht nur schickes und sicheres Outfit zum Motorradfahren bereit, sondern auch jede Menge Casual Wear: Shirts, Jackets, Sweater, Hoodies und Accessoires für alle Gelegenheiten.

Posted On :
Harley-Davidson präsentiert Fahrerausstattung und Fashion für den Herbst
Category:

Harley-Davidson präsentiert Fahrerausstattung und Fashion für den Herbst

Let’s pretend it’s summer

Harley-Davidson präsentiert Fahrerausstattung und Fashion für den Herbst

  • Verpasste Sommertouren einfach im Herbst nachholen
  • Neue, exklusiv in der Herbstsaison erhältliche H-D Fahrerausstattung
  • Neue Harley Fashion für den Herbst

97141 17VM(Neu-Isenburg, 27.09.2016) Verhagelte Ernten, überschwemmte Straßen und Musikfestivals, die im Matsch versanken… Der Sommer 2016 stimmte viele erst gegen Ende versöhnlich. Doch dafür konnte sich der Herbstbeginn so richtig sehen lassen. Genug Zeit also, die eine oder andere Tour auf zwei Rädern nachzuholen! Macht das noch Spaß? Oh ja, ein wenig Achtsamkeit vorausgesetzt – auf die tief stehende Sonne etwa. Und natürlich ebenfalls vorausgesetzt, dass man die richtige Kleidung am Start hat. Unter Helm, Jacke und Hose sollte es nicht zu warm und nicht zu kalt sein.

Ein solches Wohlfühlklima ist im Herbst oft sogar leichter herzustellen als im Sommer. Zum Beispiel mit dem Codec Textile & Mesh Riding Jacket, (97141-17VM, UVP: ab 320,- Euro). Die Textiljacke stammt aus der Herbstkollektion der Harley-Davidson MotorClothes, was bedeutet, dass sie nur in dieser Jahreszeit zur Verfügung steht und nur, so lange der Vorrat reicht. Da, wo es drauf ankommt, ist das Material mit Nylon-Canvas-Cordura verstärkt.

Posted On :
05HD13-Dyna-Street-Bob-Special-Edition
Category:

Harley-Davidson präsentiert die Dyna Street Bob Special Edition

I’ve got the Power

Harley-Davidson präsentiert die Dyna Street Bob Special Edition

Für 2013 hat Harley-Davidson die beliebte Dyna Street Bob umfassend modellgepflegt.

Sie verfügt nun unter anderem über noch mehr schwarze Bauteile, einen vibrationsisoliert an einem neuen Riser montierten Lenker sowie Blinker-integrierte Brems- und Rückleuchten.

Jetzt setzt die Motor Company noch eins drauf und präsentiert die Dyna Street Bob als „Special Edition” – ein Bike, das ausschließlich für Exportmärkte bestimmt ist und in limitierter Stückzahl von lediglich 500 Einheiten gefertigt wird.

Wie die serienmäßige Dyna Street Bob ist die „Special Edition” eine auf das Wesentliche reduzierte Fahrmaschine.

Das steife Dyna Chassis garantiert jede Menge Fahrspaß.

Das Herz des Bikes bildet ein luftgekühlter Twin Cam V2 – und der hat’s in sich: Misst schon der Hubraum des Serienbikes stolze 1585 Kubikzentimeter, so trumpft die „Special Edition” mit besonders üppigen 1690 Kubikzentimetern auf. Dieses schwingungsentkoppelt gelagerte Twin Cam 103 Triebwerk mit Kraftstoffeinspritzung, Katalysator und aktivem Ansaug- und Auspuffsystem stellt ein Plus an Druck aus dem Drehzahlkeller sicher.

Drei polierte Kühlrippenkanten und der polierte Bereich an den Ventildeckeln setzen Akzente an dem in Schwarz gehaltenen Motor.

Seine Kraft wird über das Cruise Drive Getriebe mit drehzahlschonendem sechstem Gang auf den 160er Reifen am Heck übertragen. Um die Maschine in jeder Situation sicher zum Stehen zu bringen, arbeiten die Bremsen serienmäßig ABS-unterstützt.

Posted On :
07HD12_Art_of_Custom_3
Category:

Harley-Davidson startet den Design-Contest „Art of Custom”

My Art will go on

Harley-Davidson startet den Design-Contest „Art of Custom” mit großem Gewinnspiel

„Was bleibt, ist die Veränderung, was sich verändert, bleibt“, hat einst ein kluger Mensch getextet. Zu den vielen kleinen und großen Veränderungen an den Motorrädern aus Milwaukee, USA zählen seit jeher jene am Look.

Jahr für Jahr präsentiert die Motor Company neue Tankdesigns, Logos, Schriftzüge, Farben und Lackkombinationen.

Kenner vermögen anhand der Gestaltung einer einzelnen Tankhälfte Ära oder sogar Baujahr des zugehörigen Milwaukee-Iron zu definieren – Individualität ist Trumpf bei Harley-Davidson!

Wer es noch individueller mag, der gestaltet die Lackierung seines Tanks traditionell gleich selbst, auf dass dieser anschließend ganz und gar den Charakter seines Eigners widerspiegelt.

Und weil dabei die Grenzen zur künstlerischen Betätigung zumindest als fließend bezeichnet werden dürfen, spricht man gern von der „Kunst der Individualisierung“.

Posted On :