Jeep meets Harley

Jeep meets Harley und beide sind auf Innovativen wegen unterwegs!

Jeep meets Harley

Jeep meets Harley und beide sind auf Innovativen Wegen unterwegs.

jeep-2894Viel neues haben beide Hersteller auf die Straße gebracht, ob es bei Harley-Davidson das moderne Kommunikation Radio BOOM! BOX Soundsystem mit 2x 300 Watt Power pur ist, incl. USB Anschluss und sprachgesteuerter Navigation, oder die neuen Highlights im Jeep Renegade, die Uconnect, mit Internetradio oder aktive Spurkontrolle heißen.

Beide haben die Zeichen der Zeit erkannt, an den alten Zeiten festzuhalten bringt nichts, man darf sie nicht vergessen, aber wer Fahrzeuge verkaufen will, und langfristig am Markt bestehen möchte, muss mit der Zeit gehen. Das heißt, auch die neue Harley-Davidson Street Glide lässt sich in ein fahrendes Büro verwandeln, Telefonieren mit Headset, oder der Navigation per Sprachsteuerung sagen, wo es hingehen soll, über USB Stick geplante Routen in die Navigation importieren, es gibt so viele neue Möglichkeiten für die Tourer.

Jeep hat Uconnect auf den Weg gebracht, die totale Kombination mit dem Smartphone ist in die Jeep Welt eingezogen. Ich bin den Jeep Renegade 4×4 Limited ein paar Wochen gefahren, wie es bei mir immer so ist, bin ich viel unterwegs und habe den Jeep ein paar Tausend Kilometer auf Alltagstauglichkeit getestet. Unter Alltagstauglichkeit verstehe ich das fahren auf Autobahnen, Bundes- und Neben Straßen und auf Landwegen oder Waldwegen unterwegs zu sein. Und auch mal die Frau fahren lassen, das war übrigens eine dumme Idee. Der Jeep Renegade schafft es ohne Mühe die Aufmerksamkeit vom schwachen Geschlecht auf sich zu ziehen, ich habe sie nur unter Protest aus dem Jeep bekommen, wenn ich nicht rechtzeitig aufgepasst habe, war er weg, nun habe ich auch noch eine Tochter, was für mich bedeutet hat, wenn ich mit wollte, musste ich hinten sitzen, was im übrigen sehr gut geht, der Jeep ist sehr geräumig.

Posted On :
Harley-Davidson & Michelin Scorcher Test Ride

Harley-Davidson & Michelin Scorcher Test Ride

Harley-Davidson & Michelin Scorcher Test Ride

Harley-Davidson & Michelin, das sind zwei Markennamen mit geballter Tradition, jedes Unternehmen hat seine eigene Geschichte. Wer kennt ihn nicht, in den frühen 70er Jahren hat er auf jedem großen Truck, der auf unseren Strassen unterwegs war, prachtvoll geleuchtet, der Michelin Mann! Und auch heute noch, ist er das Markenzeichen des erfolgreichen Französichen Unternehmens, das Welweit agiert und auch nächstes Jahr seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Harley-Davidson weiter ausbauen wird. Der Michelin Mann ist sogar etwas älter als Harley-Davidson, im Jahr 1898 wurde er von dem Firmengründer Édouard Michelin ins Leben gerufen. Was dem einen das Maskottchen ist, ist bei dem anderen das Logo und deshalb strahlt das Bar & Shield Logo und der Harley-Davidson Schriftzug, auch auf jedem Michelin Reifen, der nach dem Lastenkatalog von Harley-Davidson, gemeinsam mit Michelin entwickelt wurde.

Posted On :
On the Road

Harley-Davidson Street Glide CVO

#GreatestTestRides 1 – Harley-Davidson Street Glide CVO 2015

RaststaetteSeit anfang August teste ich die Harley-Davidson Street Glide CVO. Ein sogenanntes Top-Model direkt vom Werk, ich denke, um einen passenden Vergleich zu finden, wenn man von Mercedes Benz reden würde, sprechen wir über das AMG Model, bei Jeep wäre es die SRT Ausführung und bei Harley-Davidson heißt es CVO und Screamin Eagle.

Es ist so gut wie alles drin und dran, was das Herz höher schlagen läßt! Das Herz von der Street Glide schlägt auch ganz schön kräftig, ein sagenhafter 1,8 Liter V2 Motor drückt kräftig die 400kg über die Bahn. Schon der Anlasser ist ein richtiges Kraftwerk, schließlich soll er den kräftigen Motor auch anschmeißen können!

.

Posted On :