kearider2-300

KeaRider präsentiert neuen Trend bei Motorradtouren!

Coburg, 5. Dezember 2011

Den Wind in der Nase und viele Meilen Asphalt vor den Rädern. Einmal ein “Cowboy der Straße” sein. Frei von Verpflichtungen, allein den tollen Urlaub vor Augen. Wobei die Tour selbst, der Weg, das Ziel ist…

So beschreibt Hermann Reuther, selbst begeisterter Harley-Fahrer, die Faszination einer gelungenen Motorradreise. Sein Credo: Hier müssen große Gefühle im Spiel sein, denn dann wird die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. Daher setzt REUTHER-ENTERTAINMENTS auch und gerade auf die Abenteuerlust der Kunden: Denn die buchen bei der neuen Marke KeaRider nur das Wesentliche, ihre Maschine und die Hotel-Zimmer, und können dann – ein Fahrten und Routen-Buch in den Händen -, frei wie der Wind auf Tour gehen. Oder frei wie ein Vogel, weswegen das weltweit erhältliche Programm KeaRider auch nach dem verwegenen Bergpapagei Neuseelands benannt ist.

Der Kea ist, wie könnte es anders sein, ein Exot innerhalb seiner Ordnung – einer der wenigen Papageien, der sich sogar im Schnee wohl fühlt. Ein idealer Pate für ein Programm also, bei dem das Motto “Back To Basics” heißt. Denn hier steht der Fahrer und (s)eine Maschine im Fokus. Das, worauf es letztendlich ankommt.

Logisch, dass zudem Besichtigungen und dergleichen mehr zum Programm gehören. Doch die können bei KeaRider, ein ganz großer Vorteil, völlig individuell dazu gebucht werden:

Der Kunde bezahlt nur jenen Eintritt und jene Zusatzleistung, die ihm wirklich Geld wert ist, und niemand muss an pauschal geplanten Besichtigungen teilnehmen. “Dadurch lassen sich nach dem Prinzip KeaRider Motorradtouren – und das weltweit -, zu sehr günstigen Preisen anbieten”, erklärt Hermann Reuther. Wobei Service und Sicherheit weiterhin im Mittelpunkt stehen. Denn der Urlaub kann als Selbstfahrertour oder, für weniger Wagemutige, auch als geführte Motorradtour inklusive Guide und Begleitfahrzeug gebucht werden.

Freilich wird auch hier das einmal eingeschlagene Konzept konsequent fortgesetzt: Kunden buchen ihr Mietfahrzeug, etwa eine tolle Harley-Davidson, die Übernachtungen und erhalten den Gepäcktransport plus erforderliche Zusatzleistungen, etwa für eine Fähre. Den Rest entscheidet der Kunde selbst und behält daher seine Kosten, z. B. für Eintritte, je nach Budget und Interesse, selbst im Griff. “Eine tolle Möglichkeit, viel zu sehen und dennoch preiswert von A nach B zu kommen”, so Reuther.

Dabei verstehen sich das Programm und die Webseite von kearider.com als Ergänzung zum All Inclusive-Service, den REUTHER-ENTERTAINMENTS bei seinen Reuthers Premium Motorradreisen nach wie vor anbietet:

KeaRider Motorradtouren, das ist das neue Programm für Junge und Junggebliebene, die Biken mit Abenteuer und Spontaneität gleichsetzen und mit kleinem Budget die Welt entdecken können!”

Text & Foto: REUTHER-ENTERTAINMENTS

 

 

Tallink Silja Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.