Harley-Davidson Strafzölle
Börjes Harley-Davidson Online 1903 Shop

+6
0

Nur vereint können wir gegen die ungerechten Harley-Davidson Strafzölle etwas ausrichten!

Ursprünglich wollte ich mich aus diesem ganzen politischen Zirkus raushalten, einerseits habe ich mich gefragt, warum der Harley-Davidson Händlerverband jetzt erst tätig wird und andererseits ist die Lage mittlerweile so brisant, das es keine Rolle mehr spielt, wieso, weshalb und warum das jetzt so ist.

Was als erstes getan werden sollte!

Dieser Link öffnet sich in einem externen Fenster, dort gelangt ihr zur Petition gegen die Harley-Davidson Strafzölle. Es ist schon wichtig, das ihr dort mitmacht, wir sollten mindestens 50.000 zusammenbekommen, bei ca. 9200 sind wir jetzt. Vorname, Nachname, E-Mail und Ort, ohne Straße genügt und ihr seid im H-D Team gegen die Strafzölle.

Die aktuelle Lage ist brenzlig!

Harley-Davidson USA will gegen die Verschärfung der Strafzölle klagen, hier entsteht eine Wettbewerbsverzerrung, die man nicht hinnehmen möchte. Es ist im Grunde eine EU Posse, was für ein Plan steht überhaupt dahinter? Es ist ja nicht so, das Harley-Davidson nur seine Ware in die EU verbringt und direkt an den Kunden vermarktet. In ganz Europa bestehen enge Strukturen, es gibt 369 Harley-Davidson Vertragshändler in der EU, die von der Harley-Davidson Lieferfähigkeit absolut abhängig sind. Es kann nicht im Sinne der EU sein, hier komplette Strukturen zu zerstören.

Airbus und Boeing gewährte man Aufschub

Im Streit Boeing gegen Airbus, wurden die Strafzölle bereits im März für 4 Monate vorerst ausgesetzt. Diese Möglichkeit muss Harley-Davidson ebenfalls eingeräumt werden. Genau diese Forderung, müssen wir jetzt gemeinsam durchsetzen, denn ein Unternehmen wie Harley-Davidson hat eigentlich gar nichts im transatlantischen Streit zwischen der EU und den USA zu suchen. Jeder Schlag gegen Harley-Davidson, trifft genauso einen europäischen Bürger.

Anfrage beim Bundeswirtschaftsministerium zum Thema Harley-Davidson Strafzölle

Ende April habe ich bei unserem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, eine Anfrage gestellt, welche konkreten Maßnahmen jetzt unternommen werden, um die Erhöhung der Strafzölle auszusetzen, oder zu vermeiden.


Harleysite Anfrage an das BMWi vom 29.04.2021

Die Binding Origin Information wurde auf Beschluss der EU am 31. März 2021 Harley-Davidson mit Wirkung zum 19. April entzogen. Damit steigen die Zölle zum Juni 2021, um eine weitere Stufe mit 50 Prozent Strafzoll, auf insgesamt 56 Prozent Einfuhrabgaben. Herr Bundesminister Peter Altmeyer hatte im Sommer 2019 verkündet, eine Einigung zum Jahreswechsel auf 2020, mit den USA anzustreben. Bis heute ist in diesem Bereich nichts passiert, obwohl es mittlerweile sogar den neuen US Präsidenten Joe Biden gibt. Im Gegenteil, die Lage für Harley-Davidson wird sich im Juni 2021 noch verschärfen.

Der Harley-Davidson CEO, Jochen Zeitz hat angekündigt, gegen die Verschärfung zu klagen. In Anbetracht dessen, das es in der EU 369 Harley-Davidson Vertragshändler gibt, wovon 67 in Deutschland ansässig sind, ist das durchaus ein Problem für die deutschen Harley-Davidson Vertragshändler.
Mir geht es jetzt speziell um die 67 deutschen H-D Vertragshändler, was sagt Peter Altmaier denen, wenn sie keine Ware mehr aus den USA bekommen, oder sie exorbitant im Preis steigen.
Sind dazu Lösungen angestrebt, wie sie beispielsweise bei Boeing/Airbus getroffen worden sind, wo die Strafzölle auf die nächsten 4 Monate erlassen wurden, um in dieser Zeit neue Vereinbarungen zu verhandeln?
Wird Herr Peter Altmaier sich für die Deutschen H-D Vertragshändler einsetzen? Und welche Möglichkeiten können in Betracht gezogen werden.


Antwort vom Bundeswirtschaftsministerium am 04.05 2021

vielen Dank für Ihre Anfrage. Das BMWi teilt dazu mit:
Das BMWi unterstützt nachdrücklich die Bemühungen der Europäischen Kommission, die in den vergangenen Jahren verstärkt aufgetretenen Schwierigkeiten in den handelspolitischen Beziehungen mit den USA zu lösen. Ein ermutigendes Beispiel dafür ist die von Ihnen genannte Vereinbarung einer Aussetzung der jeweiligen (Gegen-) Maßnahmen in den WTO-Streitverfahren Airbus und Boeing.

Auch bei den sogenannten Rebalancing-Maßnahmen der EU unterstützen wir die Europäische Kommission in ihrem Ziel, schnell eine tragfähige Lösung zu erreichen. Bei einer Beendigung der US-Maßnahmen würden nach DVO 724/2018 und VO 886/2018 der KOM auch die Rebalancing-Maßnahmen der EU umgehend beendet (Art. 3 Abs.1 – DVO 724/2018).

Dem BMWi ist sehr an einer einvernehmlichen Lösung gelegen. Wir haben immer wieder betont, dass eine solche den Exporteuren, Importeuren, Verarbeitern und Verbrauchern auf beiden Seiten des Atlantiks gleichermaßen zugutekäme. Deshalb unterstützen wir – auch in allen eigenen Gesprächen mit der US-Seite – die Bemühungen der Europäischen Kommission um eine Einigung mit den USA.

DynoJet Powervision Händler

Bisheriges Fazit!

Wir lesen, man ist im Bundesamt bemüht, das möchte keiner in seinem Arbeitszeugnis stehen haben, deshalb muss an dieser Stelle einfach mehr Druck aufgebaut werden, denn am Ende betrifft es uns doch uns alle. Es ist doch klar, dass der europäische Harley-Davidson Kunde, die fragwürdige Strategie der Europäischen Union am Ende bezahlen wird.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es noch? Die Harley-Davidson Vertragshändler und selbst der Kunde muss jetzt unbequem werden, in jedem Kreis gibt es EU Parlamentarier und Bundestagsabgeordnete, die unsere Interessen vertreten sollen, Landräte usw. bei denen kann man gerne mal höflich nachfragen, was sie zu tun gedenken!

Die Petition ist eine Möglichkeit, dort auf jeden Fall mitmachen und schreibt regional eure Politiker an, die wollen wiedergewählt werden.

Harley-Davidson kann den Kampf nur gemeinsam mit seiner Fangemeinde im Rücken gewinnen!

Jetzt braucht man Zeit, erstes Etappenziel ist 4 Monate Aufschub, den hat man Boeing und Airbus ebenfalls gewährt! Dass sollte zu packen sein!

Also schreibt, liked, teilt, kommentiert und bringt Bewegung in die Sache! Besonders auf Twitter, dort sind unsere Politiker unterwegs, setzt den Hashtag “PeterAltmaierHarleyDavidson”!

Die Lobby der Motorradszene ist fast null, es wird Zeit, das wir das ändern!

Link zur Petition!

Hashtags:

#peteraltmaierharleydavidson #peteraltmaier #harleydavidson #harleysite #harleysitenews

Ein weiterer Bericht zu dem Thema Harley-Davidson Strafzölle

Harley-Davidson CEO Jochen Zeitz rechts, auf der Pan America unterwegs.
Harley-Davidson CEO Jochen Zeitz rechts, auf der Pan America unterwegs.

Rokker Company
+6
0
Rick's Motorcycles Onlineshop
0 0 votes
Artikel bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments